Trainerstimme: Neues von der E1

Zuerst einmal ein Überblick über unsere letzten Ergebnisse:
E1 vs. FK Rene Schneider: 2:3
E1 vs. Rühn/Bützow: 16:3
E1 vs. RFC: 1:2
Leider haben wir die Spitzenspiele unglücklich verloren. Gegen Rene Schneider sahen die Trainer und Zuschauer ein sehr gutes Spiel beider Mannschaften, die sich nichts schenkten. Wir schenkten unnötig die erste Halbzeit her und liefen in Durchgang 2 einem Rückstand hinterher, den wir trotz herausragender Leistung nicht mehr drehen konnten.
Fazit: Wir können mehr als nur mithalten, uns fehlt aber die letzte Konsequenz im Torabschluss.
Das gleiche Bild, wie gegen Schneider, war gegen den RFC zu beobachten. Wir dominierten das gesamte Spiel, tragen sehr gut herausgespielte Angriffe vor und schaffen es abermals nicht, uns mit Toren zu belohnen. Trotz einer 1:0 Halbzeitführung verlieren wir mit dem Schlusspfiff sehr unglücklich mit 1:2. Ja wer vorne seine Tore nicht schießt… So beenden wir die Hinrunde auf dem 4. Platz, greifen aber in der Rückrunde nochmal voll an.
Trotzdem war es eine erfolgreiche Hinrunde, wenn wir die gesamte Entwicklung der Mannschaft sehen. Wir haben uns erneut spielerisch weiterentwickelt und sind mit allen Mannschaften des Kreises Warnow mindestens auf Augenhöhe. Woran wir einfach im Winter arbeiten müssen ist der Torabschluss, sodass wir uns für unseren großen Aufwand noch viel öfter belohnen. Also Kopf hoch und weiter geht´s. Nächstes Wochenende steht bereits eine neue Aufgabe mit der Vorrunde der Kreismeisterschaft an, wo wir den Einzug in die Endrunde anstreben.
Mein besonderer Dank geht erstens an meine tolle Mannschaft, die jedes Training mit großer Freude und viel Fleiß trainiert. Ein wesentlicher Grund, warum ich auch trotz auswärtiger beruflicher Tätigkeit mein Hobby mit großer Freude und Engagement weiterführe. Zweitens bedanke ich mich natürlich bei meinem gesamten Trainerteam, mit denen ich jetzt seit Jahren durch Dick und Dünn gehe. Drittens geht mein besonderer Dank an meine Freundin und Familie, die mich oft entbehren müssen, aber trotzdem voll hinter mir stehen. Vergessen tue ich natürlich nicht mein gesamtes Elternkollektiv, das nicht nur am Wochenende ihre Kinder unterstützt, sondern auch hervorragend mit uns Trainern zusammenarbeitet. Ich denke, dass wir darauf am Samstag auch einmal, vielleicht auch zweimal :), anstoßen sollten.
Ich wünsche allen Vereinsmitgliedern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
PK

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.