Männer-Team: 2:1 gegen Trinwillershagen

Männer-Team: 2:1 gegen Trinwillershagen

Der SV Hafen meldet sich mit einem 2:1 (1:1)-Sieg gegen den SV RW Trinwillershagen  zurück! Und gleich vorweg: Der Erfolg war hart erkämpft, aber verdient.

Ganz am Anfang die Fotos: KLICK

Die Tabelle lügt nicht: Ein Heimsieg, egal wie dreckig, musste her. Mit dieser Motivation trat Hafen an, erstmals in dieser Saison (!) mit fast voller Kapelle.

Die Unsicherheit war trotzdem beiden Teams anzumerken. Doch nach und nach näherte sich der SVH dem Trin-Gehäuse. In der 26. Minute dann die 1:0-Führung: Lucas Assmann schlug eine Ecke rein und Hannes Treichel drückte den Ball über die Linie.
Die Antwort der Gäste ließ leider nicht lange auf sich warten. In der 34. Minute erwischte Marcel Reinholz einen dieser besagten Traumtormomente und nagelte das Ding aus 22 Metern oben links in den Kasten. Keine Chance für Andi Möller.

Der SVH besaß mehr Spielanteile, doch es kam nicht richtig Zug auf. Dafür stand das Team viel zu tief. Nach 45 Minuten also nur ein 1:1.

Die zweite Hälfte sollte aus unserer Sicht besser werden. Hafen attackierte jetzt wesentlich früher und zwang den Gegner zu Fehlern. In der 52. Minute konnte Trin nur auf Kosten eines Freistoßes klären. Kapitän Martin Thom brachte diesen butterweich in den Strafraum, wo Kopfballungeheuer Steffen Evers sich auf ca. 3,70m schraubte und die Kugel versenkte. Was für eine Erlösung!

Es schien, als ob die tausend Tonnen Pflastersteine (Henner…) der letzten Monate abgefallen wären. Denn nach der erneuten Führung lief es wesentlich runder, der SVH dem 3:1 so nah. Doch beste Möglichkeiten,  zum Beispiel für Toni Duwe und Mattes Becher, entschärfte der Gäste-Keeper bravourös.

Die letzten Minuten boten dann noch Nervenkitzel pur. Wir bekamen einfach nicht die beruhigende dritte Kiste hin und mussten bis zum Schluss zittern.

Doch irgendwann nach gefühlten 10 Minuten Nachspielzeit war endlich Feierabend und die drei Punkte blieben am Damerower.  Danach nur noch Erleichterung und pure Freude. Wir wollten den Sieg und haben uns den hart erkämpft.

Jetzt müssen wir das Erfolgserlebnis in die nächsten Spiele mitnehmen. Gemeinsam schaffen wir den Klassenerhalt!

Wir bedanken uns bei der Mannschaft, dem Trainer- und Funktionsteam und den 80 Zuschauern, die den SVH so genial unterstützten. Und wir wünschen unserem A-Juniorspieler Marcel Papenhagen schnelle Genesung. Der verletzte sich vormittags beim 5:4-Sieg gegen Sievershagen, war mit seinen Jungs trotzdem im Stadion „Schiffahrt/Hafen“. Stark!

Eine weitere phantastische Nachricht erreichte uns bereits Mitte der Woche: Wir gratulieren Gunnar Krenth und seiner Juliane zur Geburt ihrer Tochter Sora. Und wünschen den dreien alles Glück dieser Welt!

Hafen-Kollektiv: Andi Möller, Raik Priepke, Steffen Evers, Mathias Liedtke, Jens Peter, Martin Thom, Theo Schumacher (85. Tim Ohm), Toni Duwe, Lucas Assmann (53. Jonas Koszinski), Hajo Rüting, Hannes Treichel (78. Mattes Becher) – Dennis Cordt, Julius Zimmermann, Tim Patzer – Ralf Henninger, Michael Küppers, Ralf Hermann, Dirk Koberstein.

#AllesfuerdenSVH

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.