F1 verliert wichtige 3 Punkte gegen den Doberaner FC

Hallo liebe Hafengemeinde, liebe Eltern und Großeltern

Noch immer bin ich sprachlos und verärgert, das wir dieses wichtige Spiel nicht für uns entscheiden konnten. Und ich glaube ich werde mich die nächsten Tage noch darüber ärgern…. Nun gut,  jetzt ist es wichtig das gerade wir Trainer ( Niclas und ich ) schnellstmöglich die Köpfe der Kinder wieder frei bekommen!!! Denn diese hingen am Samstag sichtlich weit !!! 🙁

Zum Spiel:

Wie zu jedem Heimspiel trafen wir uns pünktlich um 10 Uhr auf unserem Hafenplatz.

Es wurde sich umgezogen und man besprach die Taktik !!! Heute hatten wir einen sehr unangenehmen Gegner, den Doberaner FC,  zu Gast. Die Taktik war klar, unsere Abwehr musste heute sehr wach sein, denn die Nummer 10 beim Doberaner SV hatte von 19 zuvor geschossenen Toren satte 17 auf seinem Konto verbuchen können! Der Rest sollte wie im Training ordentlich zusammen spielen und vorne zeitig den Abschluss suchen. Dazu gab es heute in HZ 1 und HZ 2 jeweils eine Änderung….denn unsere Nummer 1 Mathis war heute leider nicht da und somit gab es einen Wechsel auf der Torwartposition.

Bevor es aber los ging bedankten sich unser jungen Kids bei Oma Biene ( Brunos Oma ) für die tollen Mützen die es zum letzten Spiel gab. Auch hier nochmal vielen lieben Dank.

Das Spiel begann und man merkte als Trainer und sicherlich auch als Zuschauer sofort das wird heute ein enges Spiel. Und so schenkten sich beide Mannschaften nichts und gingen mit vollem Einsatz in die Zweikämpfe und versuchten das Spiel zu machen.

Aber Hafen hatte den besseren Start und ging verdient durch unsere Nummer 7 Toni mit 1:0 in Führung. So hatte man sich das vorgestellt, ein schnelles Tor und vielleicht gleich nachlegen…. Leider wurde aus dem Nachlegen nichts und wir kamen nicht mehr zwingend zum Torabschluss…manchmal wurde der Ball im letzten Moment abgenommen oder man wollte unbedingt noch 2 Meter gehen. So musste man auch immer aufpassen das man keinen Treffer  kassiert, denn Doberan spielte ja auch noch mit. Aber dieses sollte in HZ 1. nicht passieren und so gingen wir mit einer sehr knappen Führung in die Halbzeit.

Und hier überlegte ich als Trainer minutenlang was ich mache. Wir führen nur 1:0 und die Abwehr mit Lewi, Steven und Erik waren in HZ 1 super stark und haben die Gegner ganz stark aus dem Spiel genommen ( besonders die Nummer 10 ) und nun sollte der Torwartwechsel her. Basti der uns in HZ 1 super im Spiel gehalten hatte sollte aus dem Tor raus und Steven, der das ein oder andere mal die Nummer 10 vom Gegner aus dem Spiel nahm sollte ins Tor …. dazu kommt, ich müsste die Abwehr auflösen.

Versprochen ist versprochen und somit ging unser Steven ins Tor und Basti ging auf seine gewohnte Position im Mittelfeld.

Halbzeit 2 begann und kaum waren 20 Sekunden rum war es die Nummer 10 die zum ersten mal für den Doberaner SV trifft. Man merkte die Umstellung hatte auch etwas Unruhe reingebracht. Steven war aber bei diesem schönen Tor machtlos…!!! 1:1. Jetzt ging das Spiel hin und her und man merkte durch die Umstellung in der Abwehr hatte der Gegner viel Platz und konnte seinen Einzelspieler  ( Nummer 10 ) mehrmals gut bedienen…aber es blieb beim 1:1. Dabei sollte es aber nicht bleiben und so gingen wir in der 30. Minute wieder in Führung 2:1 für Hafen und wieder war es Toni der den Ball über die Linie drückt….puhhh gerade wo Doberan gut ins Spiel kam schlagen wir zu !!! Top.

Aber wie so oft hielt diese Führung nicht lange und so war es wieder die Nummer 10 die den Doberaner SV zurück ins Spiel brachte. Und nun waren wir von jetzt auf gleich von der Rolle und unsere Gäste erhöhten innerhalb von 2 Minuten auf 2:4 und ich brauch nicht zu sagen wer der Torschütze war… Nun hatten wir noch 6 Minuten und begannen wieder etwas für die Offensive zu tun…aber leider konnten Janis oder auch Basti mit guten Möglichkeiten nicht mehr das Tor treffen 🙁 Und so blieb es am Ende bei der 2:4 Niederlage auf dem eigenen Platz. Ich als Trainer stelle mir noch immer die Frage …war es richtig die Abwehr auseinander zu nehmen und im Tor zu wechseln? Hätten wir vielleicht dann die 3 Punkte geholt ? Ich weiß es nicht und werde es auch nie erfahren.

Jetzt haben wir 2 Wochen spielfrei und haben die Möglichkeit, das ein oder andere im Training zu verbessern, um dann mit aller Kraft in die letzten 3 Spiele zu gehen, um das Ziel die Endrunde zu erreichen.

Aufstellung: Basti, Lewi, Steven, Erik, Bruno, Janis, Toni, Fiete und Paul

Torfolge : 1:0 und 2:1 Toni 1:1,2:2,2:3,2:4 die Nummer 10 vom Doberaner SV

Einen Dank natürlich an alle Zuschauer die uns wie immer richtig toll angefeuert haben!

Lieben Gruß sagt Nico 🙂

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.