Author

Avatar

Paul ist über ein paar Umwege zum SV Hafen gekommen, hat jedoch früh gemerkt, dass der Verein der Richtige für ihn ist. Neben seinem Mathe- und Physikstudium engagiert er sich in der Abteilung Tischtennis als Jugendtrainer. Da es ihm trotz Geheimhaltung nicht gelungen ist, sein Können in Sachen Websites zu verbergen, hat er sich freiwillig dazu bereit erklärt, hier und da auf der Website ein bisschen zu "fegen" und aufzuräumen. Als er dann auf einmal der Website-Administrator war, konnte Paul es kaum fassen und hat vielleicht auch ein kleines Freudentänzchen gemacht.

M1 | Doberaner FC schlägt vorne eiskalt zu

Landesliga West Herren: SV Hafen Rostock 61 – Doberaner FC, 0:4 (0:1), Rostock

Der Doberaner FC erreichte einen 4:0-Erfolg beim SV Hafen Rostock 61. Der Doberaner FC hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen. Malte Glomba schlüpfte nach 39 Minuten unfreiwillig in die Rolle des Pechvogels, als er vor 80 Zuschauern ins eigene Netz traf. Ein Tor auf Seiten des Doberaner FC machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Die erste erfolgreiche Aktion nach dem Seitenwechsel gelang Andre Grenz, der in der 51. Minute zum 2:0 für den Gast traf. Nico Tobias Hartig brachte das Team von Coach Ronny Susa in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (66.). Wenig später kamen Matthias Zettl und Chris Wölk per Doppelwechsel für Hartig und Niclas Martin Goesch auf Seiten des Doberaner FC ins Match (67.). Marvin Wiencke stellte schließlich in der 87. Minute vom Elfmeterpunkt den 4:0-Sieg für den Doberaner FC sicher. Am Ende schlug der Doberaner FC den SV Hafen Rostock 61 auswärts.

Sechs Spiele und noch kein Sieg: Der SV Hafen Rostock 61 wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Der Heimmannschaft muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Landesliga West Herren markierte weniger Treffer als die Elf von Mark Bresemann. Das Schlusslicht bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest.

Der Doberaner FC bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der Doberaner FC drei Siege und drei Unentschieden auf dem Konto. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des Doberaner FC ist die funktionierende Defensive, die erst fünf Gegentreffer hinnehmen musste. Der Doberaner FC konnte sich gegen den SV Hafen Rostock 61 auf eine sattelfeste Defensive verlassen und mischt in der Tabelle weiter um die besten Plätze mit. Am kommenden Sonntag trifft der SV Hafen Rostock 61 auf den FC Schönberg.

Septemberausgabe SH-Journal der WG Schiffahrt Hafen

Hallo liebe Hafengemeinde!

In der Septemberausgabe vom SH Journal ist dieses Mal auch das Sponsoring der 1. Männermannschaft ein Thema. Wir der SV Hafen Rostock bedanken uns bei der WG Schiffahrt Hafen für das entgegengebrachte Vertrauen und für die super Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Auf eine erfolgreiche Saison 2019/2020!

Ihr wollt in Zukunft nichts auf dem Kanal der WG Schiffahrt Hafen verpassen?
Dann schaut doch auf YouTube unter Wohnungsgenossenschaft Schiffahrt-Hafen Rostock eG nach und lasst ein Abo da!


 

M1 | Tsagarev beschert SG Dynamo Schwerin das Unentschieden

Landesliga West Herren: SV Hafen Rostock 61 – SG Dynamo Schwerin, 1:1 (0:0), Rostock

Die SG Dynamo Schwerin kam beim Gastspiel in Rostock trotz Favoritenrolle nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Der SV Hafen Rostock 61 zog sich gegen die SG Dynamo Schwerin achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn.

Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 48. Minute versenkte Malte Glomba den Ball im Tor der SG Dynamo Schwerin. Der Gast drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Özgür Köse und Marvin Arnheim sorgen, die per Doppelwechsel für Felix Michalski und Ivan Tkach auf das Spielfeld kamen (73.). Die Elf von Trainer Dietmar Hirsch traf erst spät, als Arsen Tsagaraev nach 79 Minuten vor den 53 Zuschauern Vollstreckerqualitäten bewies. Am Ende stand es zwischen dem SV Hafen Rostock 61 und der SG Dynamo Schwerin pari.

2:12 – das Torverhältnis des SV Hafen Rostock 61 spricht eine mehr als deutliche Sprache. Vier Spiele und noch kein Sieg: Das Heimteam wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Das nächste Spiel der Mannschaft von Mark Bresemann findet am 14.09.2019 beim Lübzer SV statt.

M1 | Hohe Niederlage gegen PSV Wismar

Landesliga West Herren: PSV Wismar – SV Hafen Rostock 61, 6:0 (4:0), Wismar

Der SV Hafen Rostock 61 hat auch im dritten Saisonspiel eine 6:0-Niederlage eingesteckt und somit einen klassischen Fehlstart hingelegt. Der PSV Wismar ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den SV Hafen Rostock 61 einen klaren Erfolg.

Kaum hatte die Partie begonnen, brachte Danielo Schwarz den PSV Wismar vor 35 Zuschauern mit 1:0 in Führung. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Kevin Riebschläger schnürte einen Doppelpack (20./35.), sodass der Gastgeber fortan mit 3:0 führte. Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Daniel Gertz das 4:0 zugunsten des Teams von Marco Rohloff (44.). Der PSV Wismar hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Satt war der PSV Wismar nach den vielen Toren des ersten Durchgangs noch nicht, und so schoss Riebschläger in der 57. Minute den nächsten Treffer. Der sechste Streich des PSV Wismar war Kevin Hey vorbehalten (83.). Mit dem Spielende fuhr der PSV Wismar einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für den SV Hafen Rostock 61 klar, dass gegen den PSV Wismar heute kein Kraut gewachsen war.

Der PSV Wismar macht zu diesem frühen Saisonzeitpunkt Boden in der Tabelle gut und steht nun auf Rang sieben. Für den PSV Wismar steht der erste Saisonsieg, nachdem man davor ein Unentschieden und eine Niederlage einsammelte.

Der SV Hafen Rostock 61 steht nach drei Spieltagen an letzter Position des Klassements. Der SV Hafen Rostock 61 empfängt parallel die SG Dynamo Schwerin.

M1 | Doppelpack von Pais Rodrigues ebnet den Weg

Landesliga West Herren: SV Hafen Rostock 61 – FC Anker Wismar 1997 II, 0:2 (0:1), Rostock

Der SV Hafen Rostock 61 hat auch im zweiten Saisonspiel gegen die Zweitvertretung von FC Anker Wismar 1997 eine 0:2-Niederlage eingesteckt und somit einen klassischen Fehlstart hingelegt. Ivanir Abelha Pais Rodrigues brachte FC Anker Wismar 1997 II in der 34. Minute in Front. Zur Pause wusste der Gast eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. In der 63. Minute wurde Ole Staker für Niclas Götzke eingewechselt. Zuvor war keine der beiden Mannschaften nach dem Wiederanpfiff besonders in Erscheinung getreten. Pais Rodrigues stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 2:0 für FC Anker Wismar 1997 II her (87.). Am Ende verbuchte das Team von David Griesbach gegen den SV Hafen Rostock 61 die maximale Punkteausbeute.

Die Bedeutung der Tabelle zum gegenwärtigen Saisonzeitpunkt ist noch gering: Dennoch ist es für den SV Hafen Rostock 61 wenig erfreulich, dass man im Klassement nach der Niederlage nur noch auf dem 14. Rang steht.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ FC Anker Wismar 1997 II die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den neunten Tabellenplatz ein. FC Anker Wismar 1997 II hat nun den ersten Saisonsieg eingefahren. Vorher hatte man eine Niederlage kassiert. Als Nächstes steht für den SV Hafen Rostock 61 eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (14:00 Uhr) geht es gegen den PSV Wismar.

SV Hafen Rostock lädt dich ein zum Saisonauftaktfest

SV Hafen Rostock lädt dich ein zum Saisonauftaktfest der Saison 2019/20 – Sonntag, 18.08. 10-16 Uhr

Große Ereignisse werfen Ihre Schatten voraus. Am kommenden Wochenende wird auf dem Vereinsgelände des SV Hafen Rostock Einiges los sein. Wir laden euch ein zu unserem Saisonauftaktfest und bieten Spaß für die ganze Familie mit unserer Hüpfburg, dem Human Kicker und dem „Schießen“ aller Mannschaftsfotos und Einzelspielerfotos. Neben den Aktivitäten ist natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt und der Eintritt ist frei.

Außerdem begrüßen wir zu den drei Junioren-Heimspielen an diesem Tag auch die Gäste der B-Junioren-Spielgemeinschaft von SV Warnemünde Fußball e.V. und FC Rostock United, die D-Junioren der SG Wöpkendorfsowie die C2-Jugend des TSV 1860 Stralsund Fußball und heißen sie und ihren Anhang herzlich Willkommen unserem Fest beizuwohnen.

Abgerundet wird der Tag von dem Highlightspiel unserer Schiffahrt-Elf um 14 Uhr gegen die Zweite Vertretung des FC Anker Wismar e.V.

Wir freuen uns auf euch am Sonntag – seid dabei!

Hauptsponsoren

Herzlichen Glückwunsch

Wir gratulieren allen Hafen-Geburtstagskindern dieser Woche – wir wünschen Euch viel Gesundheit, Erfolg und Glück im neuen Lebensjahr.

15. Okt Justin Lange
16. Okt Sebastian Sager
17. Okt Bernd Köpcke
Jürgen Schröter
Grit Thomas
18. Okt Marc Albrecht
Eric Oskar Dewitz
19. Okt Simon Böhme
Karl Griffel

Falls ein Name irrtümlicherweise fehlt, dann schickt bitte eine Info an presse@sv-hafenrostock.de