Dank an die Sponsoren beim Sponsorentreff

Beim Eintritt in den „Hafentreff“  am letzen Donnerstag begegnete man u.a. auch Leinwand und Beamer. Alles gut vorbereitet, um beim Sponsorentreff nicht nur mit Worten zu glänzen sondern auch einiges bildlich zu untermalen. Ulf Stelzner, als Vertreter des Vorstandes anwesend, begrüßte die der Einladung gefolgten Sponsoren und die anwesenden Ehrenmitglieder des Vereins. In den ersten Sätzen kam der gebührende Dank an die Sponsoren für ihr Engagement und ihre Unterstützung zum Ausdruck. Er konnte aber weiter berichten, dass der Verein, auch dank der Sponsoren, im letzten Jahr ein gutes finanzielles Ergebnis erwirtschaftete und erwähnte nicht ohne Stolz, dass sich auch die sportlichen Erfolge  sehen lassen konnten. Aber auch durchaus kritisches wurde durch Ulf Stelzner angesprochen. So der Mitgliederschwund, die Höhe der Verbandsstrafen, die Vorstandsarbeit und letztlich die Sponsorenbetreuung inklusive der Vorbereitung dieses Sponsorentreffens.  Darum auch die überschaubare Beteiligung an diesem Abend und, wie später auch in der Diskussion angesprochen, die Umsetzung der in Sponsorenvereinbarungen vereinbarten Leistungen zum gegenseitigen Vorteil in unserem Verein. Die Feststellung aus den Reihen der Sponsoren, es „höre sich doch ein wenig chaotisch an“, kam dadurch nicht ganz unerwartet. Der Vorstand sieht sich in der Pflicht, wie Ulf Stelzner versicherte, deutliche Verbesserungen diesbezüglich vorzunehmen. Die Jahreshauptversammlung des Vereins, geplant am 28. Mai. des Jahres, bietet dafür die erste Gelegenheit den Mitgliedern geeignete Vorschläge anzubieten.

Erfreulich erfrischend war dann der Auftritt des neuen Fußballtrainers der 1. Männermannschaft, Mark Bresemann, der vom Abteilungsleiter Fussball, Axel Splinter, interviewt wurde. Mark erzählte, dass er diese Aufgabe gerne übernommen habe und mit dem Team der 1. Männer sich stabil in der Landesliga etablieren möchte, bevor höhere Ziele angestrebt werden. Das Einbinden von Spielern aus dem eigenen Nachwuchs sei ihm genauso wichtig wie das Halten der Spieler im eigenen Verein. Dazu müssten jedem Spieler möglichst viele Einsatzzeiten gegeben werden, was bei ca. 30 Spielern mit nur einer Männermannschaft schwer umzusetzen ist.

Anschließend berichtete Volker Ströde, Abteilungsleiter Tischtennis, den Sponsoren von einer guten Entwicklung der Tischtennis-Sparte. Die seit Jahren gute Nachwuchsarbeit führt dazu, dass immer mehr Kinder diesen Sport betreiben wollen. Obwohl weitere Trainer ausgebildet und die Anzahl der Trainingstage durch Anmietung weiterer Hallenzeiten erhöht wurden, reicht es leider nicht aus, den Bedarf umfänglich zu decken. Vorbild  für den Nachwuchs wird die einzigartige Erfolgsstory der 1. Mannschaft sein, die jetzt den Durchmarsch von der Kreisliga bis in die Bezirksliga schaffte.

Beim abschließenden (griechischen) Essen erzählte der Abteilungsleiter Volleyball, Peter Schneider, dann am Tisch, dass in dieser Sparte stabil um die 20 Mitglieder Sport treiben. Die Frauenmannschaft spielt aktuell in der Landesliga, strebt aber in naher Zukunft das Ziel Aufstieg in die Verbandsliga an.

Der nächste Sponsorentreff wird dann durch den, durch Wahl auf der Jahreshauptversammlung am 28. Mai, neu zusammengesetzten Vorstand vorbereitet.

ela