Kampfgeist! Männer gewinnen in Richtenberg

Sorry für die späte Rückmeldung hier auf der Homepage, bei Facebook waren wir um Tage schneller. Aber manchmal ist man als Hafen-Mitglied und -fan einfach nur platt und kriegt Rücken. Zu emotional ist diese Saison.

Zur Pause war der SVH quasi weg vom Fenster, mit einem Bein in der Landesklasse. Bereits in der 7. Minute ging Empor Richtenberg mit 1:0 in Front und Konkurrent Anker Wismar II führte schnell mit 3:0 gegen Ribnitz.

Doch die Mannschaft bewies enorme Nehmerqualitäten und kämpfte sich zurück. Innerhalb von 4 Minuten drehten sie das Spiel. Justin Papenthin erzielte in der 51. Minute den umjubelten Ausgleich. In der 55. Minute bediente er Christoph Hofmann, der zum 2:1 traf. Jonas Koszinski behielt in der 66. Minute die Coolness und versenkte einen Strafstoß zum 3:1

An dieser Stelle Danke an das Team, aber auch an unsere gesamten A-Junioren. Die Jungs hatten gegen Neubrandenburg selbst das wichtigste Spiel der Saison vor sich und stellten trotzdem 4 Spieler für unsere Männer ab. Das ist einfach nur Wahnsinn. Passend retteten von den 1997ern Justin und Hasi mit ihren Treffern uns den Hintern.

Jetzt haben wir am kommenden Sonntag den Showdown gegen Wismar. Mit einem Sieg springen wir definitiv von der Schippe. Einfach kann jeder. Termin für alle Hafen-Fans: 12.06.2016 ab 14:00 Uhr im Stadion „Schiffahrt/Hafen am Damerower Weg“. Wir brauchen jegliche Unterstützung, deswegen Eintritt garantiert FREI!

Torfolge: 1:0 Benjamin Nickel (7.), 1:1 Justin Papenthin (51.), 1:2 Christoph Hofmann (55.), 1:3 Jonas Koszinski (66, Strafstoß)

Team: Andi Möller, Christian Marten, Mathias Liedtke, Christoph Hofmann, Raik Priebke, Martin Thom, Toni Duwe (90. Theo Schumacher), Marouane Alidou (54. Lucas Assmann), Tim Ohm, Justin Papenthin, Jonas Koszinski (88. Hajo Rüting) – Oli Lüth, Harri Schumacher

Alles für den SVH und Sport frei!
HiCo

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.