Hafen-Frauen I unterliegen Greifswald 1:3

Hafen-Frauen I unterliegen Greifswald 1:3

Eigentlich war bis Sonntag um 14:00 Uhr alles schön. Tolles Wetter, Feiertag, der Rasen im ostdeutschen Wembleymodus. Alles schick.
Unsere Schweriner Freundinnen legten gestern beim RFC II ein 6:1 hin. Mit einem Sieg gegen die SG GFC/ HFC Greifswald Frauenmannschaft wären wir auf einen Punkt an Platz drei gerückt.

Zunächst die Fotos: KLICK

Doch es sollte anders kommen. Wie sagt man in „Fußballer-Deutsch“? Unsere Frauen bekamen keinen Zugriff auf die Partie, die Gäste wirkten von Beginn an konzentrierter.
Und blieben dank SVH-Keeperin Lisa Dräger zunächst erfolglos.

Doch um genau 14:28 Uhr brandete Jubel auf im „Stadion Schiffahrt Hafen am Damerower Weg“. Fußballlegende, -göttin, -zauberfuß Sabrina Utes bediente Max Leisner. Und die ließ einen Hammer los. Mit handgestoppten 209 Km/h schlug die Kugel unten links ein. Ein Aufschlag von Boris Becker könnte nicht schärfer und genauer sein.

Doch danach bot Hafen nur noch Tristesse pur. Der Ausgleich fiel in der 31. Minute.
In der zweiten Hälfte blieb Greifswald überlegen und ging nicht unverdient in Führung.

Das Spiel stand nicht wirklich unter einem guten Stern: Andy Brehme, allseits beachteter Fußballprophet philosophierte vor knapp 2000 Jahren aus seiner Tonne: „Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß“. Erst bekam Franziska Wendt den Ball ins Gesicht und fragte Schiri Christian Berntsen „Ist das hier das WM-Finale?“ Er verneinte zu Recht. Dann musste Jenny Koß verletzungsbedingt runter. Das heutige Wechselkontingent war damit ausgeschöpft. Dann erwischte es Lisa Schramm, die humpelnd vom Platz kam. Es sollte nicht alles sein. Franziska Wendt, den Kopf gerade wieder ordnungsgemäß auf 12 Uhr gerückt, ging nach einem Zweikampf ko. Entgegen seines Slogans „MT Schadenservice – Wir machen auch Knie!“ brachten Trainer Marcel Tangermanns Hände keine sofortige heilende Wirkung. Wir hoffen mal auf nichts Schlimmes bei Franzi.

Na jedenfalls beendete Team Tangermann die Begegnung mit 9 Feldspielern.
Schade Mädels!

Hafen: Lisa Dräger, Katharina Seitz, Jenny Koß (46. Jennifer Passehl), Lisa Schramm, Sabrina Utes, Maxi Leisner, Sandy Düwel, Josefine Geß, Anna-Farina Huth-Planeth, Franziska Wendt, Ellen Baaske

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.