Spielbericht E3: Danke, lieber Nikolaus!

Spielbericht E3: Danke, lieber Nikolaus!

Wie der Nikolaus wirklich aussieht, das wissen nur die wenigsten, aber nach dem heutigen Spiel unserer E3 bei der LSG Elmenhorst könnte man den Verdacht haben, dass er an seinem Mantel ein kleines Hafenlogo trägt und unseren Jungs nicht nur Gaben in die Schuhe, sondern auch Glück im Spiel geschenkt hat an diesem 6. Dezember. Begonnen hatte das letzte Punktspiel zwischen unserer E3 und den in pinkfarbenen Trikots spielenden Gastgebern recht ausgeglichen, wobei wirklich klare Torchancen zunächst Mangelware blieben. Nach gut zwei Minuten musste sich Paul im Tor zum ersten Mal strecken bei einem Schuss der Hausherren. Die wohl klarste Chance für unsere Jungs hatte Sören nach 5 Minuten, der nach Zuspiel von Lasse allerdings am Elmenhorster Keeper scheiterte.

Nach knapp 10 Minuten setzte sich Luca auf der linken Seite durch. Seinen Schuss in Richtung des gegnerischen Kastens verpasste die Elmenhorster Nummer 2 knapp und so gelangte der Ball zu Karl, der sich nicht lange bitten ließ und den Führungstreffer für unsere Jungs erzielte. Nur eine Minute später dann die Gelegenheit für Luca, den zweiten Treffer zu erzielen, doch der Torwart der Hausherren war auf dem Posten. Und dann war es Zeit für den Blockwechsel.
In der 14. Minute dann Eckball für unsere Mannschaft, der von Colin getreten wurde. Wie der Ball nun wirklich seinen Weg ins Tor der Randrostocker fand, darüber gab es nach dem Spiel durchaus unterschiedliche Ansichten. Luca war wohl mit dem Kopf noch am Ball, aber … egal, auf jeden Fall stand es nun 2:0 für Hafen. Kevin hätte dann kurz vor der Pause fast noch das 3:0 erzielt, doch nach einem schönen Spielzug und einem sehr überlegten Schuss bekam der Elemenhorster Keeper im letzten Moment seine Finger an den Ball und konnte diesen noch an den Pfosten lenken, so dass es mit 2:0 für Hafen in die Pause ging.
Nach Wiederanpfiff war das Aufbegehren der Platzherren gegen die drohende Niederlage sofort zu spüren. Schon nach 2 Minuten sah sich Paul gleich drei Pinkfarbenen gegenüber, und in dieser Situation war es Glück für unsere Jungs, dass es beim Zweitorevorsprung blieb. Nur drei Minuten später dann wieder Rettungseinsatz für Paul, der das Duell gegen die gegnerische 14 für sich entscheiden konnte. Doch dann kam der Moment, der sich schon angedeutet hatte. Nach einem gewonnenen Zweikampf zog die Nummer 7 in Richtung Hafengehäuse ab und erzielte den Anschlusstreffer. Nach Ecke von Luca konnte Sören den Zweitorevorsprung für unser Team wiederherstellen. Doch die Freude darüber währte auf Hafenseite nicht allzu lange, denn bei unsere Mannschaft lief bald nicht mehr allzu viel zusammen. Viel zu starr und unbeweglich wirkte das Hafenspiel. Und die Elmenhorster nahmen die Einladung unsere Mannschaft zum Toreschießen dankbar an. In Spielminute 18 der zweiten Halbzeit erzielten die Hausherren erneut den Anschlusstreffer. Konnte Paul nur eine Minute später noch klären, so fiel gut zwei Minuten vor Ultimo der Ausgleich. Betretene Gesichter bei allen Hafenbeteiligten, denn das Spiel war dabei zu kippen. Kurz vor dem Abpfiff gab es nach einem Foul an Ole Freistoß für Himmelblau und irgendwie landete der Ball dann bei Karl, der quasi mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer für unser Team erzielte und sich damit erfolgreich um den Titel „Held des Tages“ bewarb. 
Pech für die Platzherren, die sich einen Punkt redlich verdient hatten und zu Recht enttäuscht waren. Letztendlich ein wirklich sehr glücklicher Sieg für die E3.

Es spielten Paul R., Lasse, Ole, Luca (0,5), Aaron, Karl (2), Sören (1) / Arvid, Paul H., Johannes, Colin (0,5), Kevin

Bilder von der Partie gibt es bei Flickr.

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.