E-Mädels: Hallensaisonabschluss oder „Toll gemacht!“

E-Mädels: Hallensaisonabschluss oder „Toll gemacht!“

Nach einem dritten Platz bei der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft und einem 6.Platz bei der Hallenlandesmeisterschaft (drittbeste Vereinsmannschaft) wollte man in Banzkow zum Einladungsturnier die Hallensaison ausklingen lassen.

Also ging es um die Mittagszeit Richtung Schwerin und schon beim Treffpunkt sah man ausgeschlafene Mädels. Dort angekommen war wieder alles perfekt organisiert und der Hafentross hatte eine Einzelkabine, im Gegensatz zum Lokalrivalen vom Damerower Weg!

Vor Ort wurden dann auch die Staffeln zusammengestellt und wir haben mit den Jahrgängen 04/05 die jüngste Mannschaft gestellt und traten somit in Staffel B zusammen mit dem FSV Schwerin 02 (E-Mädchen), Rostocker FC (D-Mädchen) und den Gastgebern (gemischte aus E- und D-Mädchen) an. In Staffel A traten die Mannschaften von Anker, FSV Schwerin 02 (D-Mädchen), SG 03 Lulu/Grabow und der Hagenower SV an.

Unser erstes Spiel war ein kleiner Wegweiser für das Turnier. Wir trafen auf den FSV Schwerin, der uns bei der HLM doch recht deutlich in die Schranken verwiesen hat. Wir verloren leider knapp 1:0 und die Mädels mussten nicht die Köpfe hängen lassen, denn es war eine deutliche Steigerung im Gegensatz zur HLM. Im zweiten Spiel spielten wir etwas unglücklich 1:1 gegen den Gastgeber aus Rastow.

Im letzten Spiel gegen den Erzrivalen musste nun ein Sieg her! Da die Mädels vom RFC 1-2 Jahre älter waren, mussten wir das Spiel mit viel Kampf und Einsatz bestreiten! Und genau das taten die Mädels auch. Von Anfang an setzen wir immer wieder zu guten Angriffen an, aber es haperte wie meist am Abschluss. 3 Minuten vor Schluss haben wir nach einem weiteren guten Angriffsversuch eine Ecke bekommen und Laura bringt den Ball relativ hoch rein Richtung Tor und was soll ich sagen, wenn wir schon nicht die Tore machen, dann muss eben der Gegner helfen! Der Torwart ließ den scharf hereingespielten Ball von Laura über Ihre Finger direkt ins Tor durch! Prima, dieser Schwung motiviert die Mädels noch mehr und man wollte unbedingt noch eins erzielen, aber die D-Mädels vom RFC stand hinten recht gut, so dass es nach Spielschluss 1:0 für uns stand. Trainer und Mädels stürmten zusammen und feierten den Sieg gegen die D-Mädels, als wären sie Meister geworden. Was alle gar nicht mitbekommen haben, durch diesen Sieg ist die Mannschaft sogar ins Halbfinale eingezogen. Nun kannte der Jubel keine Grenzen und der Tag hat sich schon gelohnt.

In der Halbfinalpaarung gegen Anker Wismar verloren wir doch recht deutlich 3:0 und man hat den Klassenunterschied zu den Anker-Mädels

gesehen. Man hat auch nicht unbedingt mit einem Sieg gegen diesen starken Gegner gerechnet. Im kleinen Finale ging es noch mal gegen den Gastgeber und man hoffte auf nette und nachgiebige Gastgeber, aber auch dieses Spiel, bei den man merkte, dass die Kräfte schwanden, wurde trotz langem offenen Hin und Her 3:0 verloren.

Egal ein sehr guter 4. Platz stand zu Buche und Lotto wurde zur besten Spielerin der Mannschaft gewählt.

Ein großes Lob an alle Spielerinnen und nächstes Jahr holen wir uns den Pott!

Dabei waren: Lilo, Berit, Toni, Marike, Leonie, Lotto, Laura, Jenna, Pauline und Hanni

P.S.: Vom Trainer des Gastgebers gab es ein dickes Lob an die Mannschaft und er war von den jungen Hafenmädels begeistert.

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.