C1: Nullnummer in Schönberg

Am Sonntag machten sich die C1-Junioren auf den Weg zum Punktspiel nach Schönberg. Bei herrlichem Sonnenschein begann das Spiel auf Hafen-Seite etwas zäh. Das Spiel war in den Anfangsminuten von vielen Fehlpässen und einfachen Ballverlusten geprägt.
Mit zunehmender Spielzeit konnten wir uns Feldvorteile erspielen und bekamen das Spiel besser in den Griff und konnten teilweise gefällig nach vorne spielen. Dennoch vergaben wir in der ersten Halbzeit zwei gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen. In der Halbzeit war klar, dass wir das Spiel gewinnen wollten. Denn die Ausgangslage war einfach. Mit einem Sieg in Schönberg kann man den Klassenerhalt perfekt machen. Also machen wir da weiter wo wir aufgehört haben. Schönberg machte uns es eigentlich einfach. Ja eigentlich. Durch das frühe angreifen der Schönberger hatten wir genug Platz und Raum um uns nach vorne zu kombinieren. Leider schafften wir es uns die angebotenen Räume nur zu selten zu nutzen. Dennoch waren wir auch die gesamte zweite Halbzeit klar überlegen. Der FC Schönberg einzig und alleine einen gefährlichen Torschuss den Max aber problemlos parieren kann. Nun zurück zu unserem leidigen Thema. Die Chancenverwertung. Wir erspielen uns beste Einschussmöglichkeiten, die wir allesamt liegen lassen. Hinten nicht gefordert, vorne ab und zu überfordert. Das war das Spiel in Schönberg. Am Ende steht ein nie gefährdeter Punktgewinn auf der Habenseite. Schade, aber so ist Fußball, machst du vorne das Tor nicht, kannst du kein Spiel gewinnen. Was solls, Punktgewinn in Schönberg.

Nun haben wir zwei Wochen Zeit um uns auf das nächste Spiel vorzubereiten, dann haben wir Greifswald zu Gast im heimischen Stadion.

Bis Dahin.

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.