M1: Yes, 1:0-Heimsieg gegen Ribnitz!

M1: Yes, 1:0-Heimsieg gegen Ribnitz!

endlich endlich …..haben wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gewonnen, wo jeder einzelne Spieler, egal ob auf dem Platz oder auf der Bank, den Willen zeigte. Und genau mit dieser Kraft blieben die drei Punkte am Damerower. 1:0 (0:0) gegen den PSV Ribnitz-Damgarten.

Fotos hatten wir ja schon veröffentlicht. Für die Nachzügler: KLICK

Es waren aber echt schwer erkämpfte Big-Points.
Hafen setzte den Gegner früh unter Druck und presste erfolgreich. Doch der PSV stellte sich schnell auf unsere Spielweise ein und drängte selber auf die Führung. Es entwickelte sich ein Schlagabtausch, Ergebnis offen. Unser Abwehrverbund um Sportfreund Sebastian Lau stand dabei öfters schwer unter Beschuss. Das Bollwerk hielt es aber aus, Halbzeitstand 0:0.

Anfangs der zweiten Hälfte dominierten zunächst die Gäste. Unsere Jungs befreiten sich aber aus der Umklammerung und setzten selber Nadelstiche in Richtung PSV-Tor. In der 58. Minute nutzte Steffen Lubkowitz nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite die sich bietende Chance und traf zum umjubelten 1:0-Führungstreffer für den SVH.
Danach wurde alles irgendwie hektischer. Hafen konnte die aufkommende Unsicherheit seitens RDG nicht ausnutzen und versiebte leider die eigenen Chancen, um den Sack frühzeitig zuzubinden. Und so musste das Küppers-Team noch arge Minuten überstehen, ab der 82. Minute sogar in Unterzahl, da Steffen Evers mit Gelb-Rot vom Platz musste.

Und natürlich Genugtuung nach dem Schlusspfiff. Mit Glück, Geschick und schier unbändigem Kampfgeist sicherten sich die Jungs den Erfolg. Wer einen Treffer mehr erzielt hat letztendlich verdient gewonnen.

Trotz kleineren Unstimmigkeiten auf dem Rasen und neben dem Geläuf noch eine Randnotiz: RDG-Spieler Adrian Kleinfeld verletzte sich frühzeitig. Unser „Sidder“ sah dies und schickte gleich die heilenden Hände von Marleen aus dem Hause „Physiotem Berthold“ rüber. Fairplay funktioniert!

Apropos Physio: Wir wünschen unserem Andre Berthold gute Besserung, der sich am WE an Volleyball versuchte und gnadenlos mit Bänderriss scheiterte…. Sachen gibt es…

Trainermeinung: „Riesenkompliment an meine Mannschaft, der PSV war schon ein Brocken. Ich würde sagen, dieses Spiel war eine Kopie vom Hinspiel. Nur dass wir im Hinspiel die besseren Möglichkeiten hatten, und Ribnitz das Spiel für sich entscheiden konnte, dieses Mal war es halt umgekehrt. Die Stimmung am anschließenden Mannschaftsabend war gigantisch…“

Hafen: Andreas Möller, Raik Priebke, Felix Piepelow, Christopher Klaus, Sebastian Lau, Ronny Büttner, Erik Holtz, Steffen Evers, Steffen Lubkowitz (62. Toni Laines), Martin Thom (85. Gunnar Krenth), Frank Pustolla (90. Maximilian Gehler) – Niklas Bliemeister – Michael Küppers, Tom Müller, Sidney Berlin.

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.