E3: Drei gegen Graal-Müritz

  • E3: Drei gegen Graal-Müritz
  • E3: Drei gegen Graal-Müritz
  • E3: Drei gegen Graal-Müritz
  • E3: Drei gegen Graal-Müritz
  • E3: Drei gegen Graal-Müritz

Ein Duell auf Augenhöhe hatte es Ende September gegeben, in dem unsere E3 quasi mit dem Schlusspfiff das 4:4 erzielen und damit einen Punkt aus Graal-Müritz entführen konnte. Würde heute ein Sieg gegen den Tabellendritten drin sein? Immerhin winkte bei einem Sieg ein Sprung auf Platz 3 der Tabelle….

Motiviert waren unsere Jungs und die Marschroute stand auch fest. Gleich von Beginn an wollte man sich in der Hälfte der in gelb-blau spielenden Gäste festsetzen. Denen gelang dann auch erst nach gut vier Minuten ein erster Vorstoß in Richtung von Pauls Kasten, doch der war auf dem Posten und hatte den Ball vor der heranstürmenden Nummer 11.
In der siebten Minute dann eine Riesenchance für die E3, bei der einigen wohl schon der Torschrei auf den Lippen lag. Ein Schuss von Kalle traf erst den Pfosten und dann landete der Ball leider doch beim gegnerischen Keeper. Die größte Chance für Himmelblau bis zum Blockwechsel Mitte der ersten Halbzeit. Nach dem Blockwechsel rückten dann die Torhüter mehr in den Fokus der Aufmerksamkeit, denn sowohl Graal-Müritz, als auch unsere Jungs zeigten einen stärkeren Zug in Richtung Tor. In der 18. Spielminute dann ein satter Schuss der gelb-blauen Nummer 7, der seinen Weg in die Maschen des Hafenkastens fand – 0:1. Doch die E3 ließ sich durch den Gegentreffer nicht verunsichern, sondern erarbeitete sich kurz vor der Pause noch eine Reihe von Gelegenheiten, um noch in Hälfte eins der Partie den Ausgleich zu erzielen, doch wie auch schon in anderen Begegnungen war Chancenverwertung mangelhaft, so dass die Gelegenheiten von Luca, Lio und Kevin nicht zum Torerfolg führten. So ging es mit einem Rückstand in die Pause.

Hälfte zwei begann dann mit einer starken kämpferischen Leistung unserer Jungs. Nach drei Minuten wurde der Graal-Müritzer Torhüter ein erstes Mal von Kalle gefordert. Konnte er diese Schuss noch abwehren, so war er eine Minute später machtlos gegen einen heranstürmenden Kalle, der den Ball links an ihm vorbei schob. Und dieser Treffer zum Ausgleich löste nicht nur unbändige Freude aus, sondern machte offensichtlich auch Lust auf mehr, denn nur eine Minute später konnte Kalle mit einem straffen Distanzschuss für die Hafenführung sorgen – keine Chance für den Gästetorwart! Zwei Minuten später dann die Möglichkeit zum Ausgleich für die Gäste, doch der Spieler mit der Nummer 13 erwischte den Ball zum Glück nicht richtig, so dass sein Schuss kein Problem für Paul darstellte. Doch das Chancenplus in dieser Phase lag eindeutig auf Hafenseite. Kurz vor dem Blockwechsel in Hälfte zwei nutzte Leo dann eine Unaufmerksamkeit der Gäste beim Abstoß gnadenlos aus, als er sich das Spielgerät schneller als der Graal-Müritzer Abwehrspieler schnappte und eiskalt zum 3:1 verwandelte.
Doch es sollte noch einmal eng werden in dieser Partie, denn auch unsere Jungs leisteten sich einen Schnitzer in der Abwehr, den der Spieler mit der Rückennummer 10 der Gäste gnadenlos zum Anschlusstreffer nutzte – 3:2. Kurz vor Ende der Partie dann noch einmal Freistoß für die Gäste nach einem Handspiel, doch zum Glück konnte diese letzte Gelegenheit nicht genutzt werden, so dass es beim knappen Sieg unserer Jungs blieb. Als dann endlich der Schlusspfiff ertönte, gab es Riesenjubel auf Hafenseite.

Drei Tore, drei Punkte und Platz drei als Lohn für die heutige Leistung – Glückwunsch!

Es spielten Paul R., Ole, Aaron, Hannes, Karl, Leo (1), Kalle (2)/Arthur, Lio, Colin, Luca, Kevin

Bilder von der Partie sind hier zu finden.

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.