E3: Kröpeliner SV

  • E3: Kröpeliner SV
  • E3: Kröpeliner SV
  • E3: Kröpeliner SV
  • E3: Kröpeliner SV

Ein Sieg war Pflicht am heutigen Tag, wenn man Platz drei in der Tabelle zurückerobern wollte, denn in den Samstagsspielen hatten die direkten Verfolger Elmenhorst und Graal Müritz ihre Heimspiele gewonnen. In Kröpelin waren unsere Jungs zwar mit 6:3 als Sieger vom Platz gegangen, aber würde das auch heute im Rückspiel gelingen?

Gleich zu Beginn der Partie erarbeiteten sich unsere Jungs eine klare Chance, doch leider ging nach schöner Vorarbeit von Karl der Schuss von Luca am Kasten vorbei. Optisch blieb die E3 in den folgenden 10 Minuten auch überlegen, jedoch agierten die Jungs von dem Kröpeliner Tor zu harmlos. Nach 11 Minuten zog dann die Kröpeliner Nummer 10 kurz vor der Strafraumgrenze ab und bei dem flatternden Ball hatte Paul im Hafentor keine Chance – 0:1, was den bisherigen Spielverlauf doch ein wenig auf den Kopf stellte. Dieser Treffer gab den Gästen jedoch Auftrieb, die immer wieder gefährlich vor dem Hafentor auftauchten. Nach knapp 20 Minuten dann ein großer Auftritt unseres Keepers, der gleich mehrfach das zweite Tor der Gäste verhinderte und unser Jungs im Spiel hielt. Drei Minuten vor dem Ende klärte Ole dann in höchster Not bei einem Überzahlangriff der Gäste. Kurz darauf dann die Chance für Lenni, doch seinen Schuss hatte der Kröpeliner Torwart sicher. Eine Minute später spielte Sören zunächst zu Kevin, dessen Schuss noch vom Gästekeeper abgewehrt werden konnte. Doch der abgewehrte Ball landete bei Sören, der sich die Gelegenheit zum Ausgleich eine Minute vor dem Pausenpfiff nicht entgehen ließ.

Halbzeit zwei begann mit einem wesentlich druckvolleren Spiel der E3. Kalle und Erfan setzten den Gegner gleich von Beginn an unter Druck und nach einem schönen Zusammenspiel der beiden konnte Karl schon nach einer Minute die Führung erzielen. Und unsere Jungs kämpften weiter. Kalle und Erfan suchten den Abschluss, konnten die Führung jedoch nicht ausbauen. Nach 6 Minuten dann ein schönes Zusammenspiel von Karl, Erfan und Kalle, jedoch war der Kröpeliner Torwart auf dem Posten. Quasi im Gegenzug dann der Ausgleich durch den Spieler mit der Nummer 2 der Gäste, der völlig frei keine Mühe hatte, Paul zu überwinden und den Ball im Hafentor zu versenken. Drei Minuten später dann die erneute Führung durch Karl, der von halbrechts das 3:2 erzielen konnte. Und unsere Jungs wollten mehr. Nur zwei Minuten später zog Kalle kurz vor der Strafraumgrenze ab und baute die Hafenführung auf zwei Treffer aus. Unmittelbar darauf versuchte es Luca mit einem Gewaltschuss, der leider nur die Latte traf – schade! Nach einer Viertelstunde prüfte Lenni im gegnerischen Strafraum den Kröpeliner Torwart. Konnte sein Schuss noch entschärft werden, so landete der abgeprallte Ball bei Arthur, der auf 5:2 erhöhte. Nur eine Minute später setzte sich Lio auf dem linken Flügel durch und spielte den Ball ins Zentrum, wo Sören das 6:2 erzielte. Unmittelbar darauf noch ein schöner Schuss von Kevin, der leider nur die Latte traf.
Doch bei all den Bemühungen die Führung weiter auszubauen, vernachlässigten die Jungs die Abwehrarbeit zunehmend, was den Kröpelinern immer wieder Möglichkeiten eröffnete. Nach einer Ecke konnten die Gäste dann auf 6:3 verkürzen und auch wenn sich unsere Jungs noch eine Reihe weiterer Chancen erarbeiteten, so ermöglichten sie dem Gegner immer wieder, in Überzahl vor Pauls Kasten aufzutauchen, so dass es immer wieder zu brenzligen Situationen kam. Letztendlich blieb es aber beim 6:3-Erfolg unserer Jungs, der in Anbetracht der vielen Chancen in der zweiten Hälfte auch verdient war.

Es spielten Paul R., Lasse, Ole, Erfan, Luca, Karl (2), Kalle (1) / Lio, Paul H., Arthur (1), Sören (2), Lenni, Kevin

Bilder von der Partie gibt es hier.

JeMie

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.