Männer verlieren unglücklich bei Anker Wismar II

Männer verlieren unglücklich bei Anker Wismar II

Mit einem 1:2 (0:1) bei der Oberligareserve des FC Anker Wismar starteten unsere Männer in die Landesligasaison.

Mit viel Selbstvertrauen wollte das Küppers-Team beim Landesmeister der Weststaffel was Zählbares mitnehmen. Mit dem Anpfiff entwickelte sich auch sofort ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften, wobei wir in der Anfangsphase sogar mehr vom Spiel hatten als die Platzherren. Tim Patzer überraschte mit einem Heber den Wismarer Torwart. Leider landete die Kugel nicht im Tor, sondern an der Latte. Nun wachte Anker auf und versuchte sich mehr Chancen zu erspielen, aber Hafen stand defensiv sehr gut. Außer bei einigen Eckbällen ließ unsere Abwehr nichts zu. Leider konnten wir die uns angebotenen Räume in der Mitte selber nicht nutzen, um uns hochkarätige Chancen zu erarbeiten. In der 38. Minute dann die Führung für Wismar. Der ballführende Spieler wurde im Strafraum nicht konsequent angegriffen und zog einfach mal ab. Der Schuss, noch leicht abgefälscht, landete im SVH-Kasten, keine Chance für Keeper Henrik Dimter.

Mit dem 0:1 und einer gehörigen Wut im Gepäck ging es in die zweite Hälfte, Hafen begann jetzt wesentlich dynamischer und wirkte insgesamt präsenter. In der 58. Minute gelang dann auch der verdiente Ausgleich. Theo Schumacher fasste sich ein Herz und versenkte die Kugel zum 1:1. Jetzt hatte Hafen eigentlich alles im Griff und drängte in dieser Phase auf den Führungstreffer. Doch leider blieb man im Abschluss etwas zu harmlos.
Doch Fußball kann bekanntlich auch echt gemein sein. Den einzigen Fehler, wir verloren den Ball in der Vorwärtsbewegung, nutzte der Gastgeber in der 76. Minute zu seinen Zwecken und erzielte die abermalige Führung.
Der SVH mobilisierte alle Energiereserven, gab sich kämpferisch und wollte zumindest einen Zähler an den Damerower mitnehmen. Aber leider konnte sich die Mannschaft für die starke Leistung nicht belohnen und musste ohne Punkt nachhause fahren.

Trainer Küppers: „Ach das ist wirklich schade. Beim West-Landesmeister lieferte meine Mannschaft eine starke Leistung ab und investierte unwahrscheinlich viel. Den einzigen Fehler in der zweiten Halbzeit bestrafte Wismar gnadenlos. Wir sind aber auf einem guten Weg und haben trotz der Niederlage gehörig dazugelernt. Die Mannschaft wächst Schritt für Schritt zusammen. Wir arbeiten weiter hart, werden uns zuhause gegen Empor Richtenberg zerreißen und Gras fressen.“

Torfolge: 1:0 Maik Kerinn (38.), 1:1 Theo Schumacher (58.), 2:1 Mathias Schnöckel (76.)

Hafen-Kollektiv in HWI: Henrik Dimter, Axel Splinter, Harri Schumacher (88. Dennis Cordt) , Theo Schumacher, Gunnar Krenth (83. Hauser Salah), Martin Thom, Steffen Evers, Tim Patzer (83. Oliver Lüth), Steffen Lubkowitz, Erik Holtz, Hajo Rüting

Service für Hafen-Insider: Das legendäre Team von Norwich City gewann 3:1 beim AFC Sunderland (Klick).

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.