M1: Das ultimative Trainerinterview

  • M1: Das ultimative Trainerinterview
  • M1: Das ultimative Trainerinterview

Unsere Männermannschaft bereitet sich gerade intensiv auf die Landesligarückrunde vor, die in knapp einer Woche startet. Die Heimathafenredaktion traf sich mit dem Trainergespann Ralf Henninger / Michael Küppers zum ultimativen Interview.

 

Ralf, zunächst natürlich herzlich Willkommen beim SVH. Dein Comeback nach 3,5 Jahren war selbst für das Fachpublikum DER Winterpausen-Kracher. Wie kam es dazu?

Ralf Henninger (RH): Am 02.01.2016 habe ich den Vorstand des SV Warnemünde dahingehend gebeten, mich mit sofortiger Wirkung von meinem Amt als verantwortlicher Chef-Trainer der 1. Männermannschaft freizustellen. Der Vorstand entsprach dem Wunsch und drückte sein vollstes Verständnis für meine Entscheidung aus. Als Begründung nannte ich das vermeintliche Fehlen von Rückhalt und Vertrauen in meine Person durch den Gesamtvorstand.

Nach meiner Entscheidung, welche in den Berichten durch die Medien bekannt wurde, haben mehrere Vereine das Interesse bekundet, mich als Trainer zu engagieren. Darunter war auch der Vorstand bzw. die Verantwortlichen des SV Hafen Rostock!

Nach mehreren Treffen bzw. Gesprächen zwischen den Verantwortlichen des SVH und mir, haben sich beide Seiten auf eine langjährige Zusammenarbeit geeinigt. Ich glaube, dass die Entscheidung für beide Seiten etwas leichter war, da man sich schon aus vergangener Zeit kannte. Eigentlich nenne ich mich jetzt mal als Rückkehrer! 🙂

 

Micha,  Du rückst wieder auf die Co-Trainerposition. War das Dein Wunsch? Und wenn ja, gab es Gründe?

Michael Küppers (MK): Ich bin beruflich sehr stark eingebunden und habe deswegen den Vorstand gebeten mich von der Position des verantwortlichen Trainers zu entbinden. Das übrigens schon lange vor den Gesprächen mit Egon (die Redaktion: Spitzname von Ralf Henninger).

 

Die nächste Frage an beide: Ihr seid ja allseits bekannte „Alpha-Tiere“. Wie läuft die bisherige Arbeitsteilung zwischen Euch? Musstet Ihr Euch erst beschnuppern oder war alles sofort in Butter?

RH: Wir beide kennen uns schon länger aus Michas Trainertätigkeiten in Güstrow, Bentwisch und beim SV Hafen sehr gut. Ich hatte nie einen Gedanken daran verloren, nicht mit Micha zusammenarbeiten zu wollen. Ich freue mich, einen kompetenten Trainer an meiner Seite zu haben. Im Gegenteil, ich glaube wir werden voneinander lernen und uns ergänzen.

MK:  Egon bekommt von mir jegliche Unterstützung um die Mannschaft schnellstmöglich kennenzulernen. Ich denke, dass wir beide von unserer Trainererfahrung profitieren. Letztendlich soll dies ja auch der Mannschaft den nötigen Auftrieb für die kommenden Aufgaben geben.

 

Ralf, Du konntest unseren Hafen-Kader jetzt kennenlernen. Wie präsentiert sich die Mannschaft? Gab es für Dich Überraschungen?

RH: Die Mannschaft, jedenfalls den größten Teil davon, habe ich bei den Trainingseinheiten und den Testspielen kennengelernt. Alle Spieler präsentieren sich wissbegierig und trainieren mit hoher Intensität und Intensivität, ich bin sehr zufrieden.

Trotz der langzeitverletzten und  berufsbedingten Ausfälle ist die Trainingsbeteiligung gut. Um von personengebundenen Überraschungen zu sprechen, ist es noch zu früh. Ich sehe das so, die Mannschaft ist ehrgeizig und eine eingeschworenen Truppe. Es macht Spaß!!!!!!

 

Lucas Assmann (FC Förderkader II), Mattes Becher (SV Eintracht Groß-Grönau), Andreas Möller (FSV Kühlungsborn) und Jens Peter (SV Traktor Dargun) verstärken den Hafen-Kader. Wie machen sich die Jungs?

RH: Lucas ist, soweit ich das in der kurzen Zeit einschätzen kann, eine Verstärkung im offensiven Bereich. Er bringt alle Voraussetzungen und Tugenden mit um ein Führungsspieler zu werden.

Mattes besitzt genug Erfahrungen und Spielverständnis, um uns im defensiven Bereich zu festigen und zu stabilisieren.

Andreas ist ja wie ich ein Rückkehrer und wird uns als Torwart unterstützen. Ich glaube, dass er  uns nach einigen Trainingseinheiten auf dieser Position helfen wird.

Jens ist im defensiven Bereich stark und hat schon gute Testspiele absolviert.

 

Felix Piepelow verließ den SVH in Richtung Verbandsliga (Grimmener SV). Haben wir weitere Abgänge?

RH: Felix bat um einen Wechsel, den wir mit Absprache mit dem Vorstand stattgaben. Weitere Abgänge haben wir nicht zu vermelden. Eher noch Zugänge, aber die können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vermelden, da die Unterschrift noch von den 2 Spielern fehlt! 🙂

 

Hafen ist bekannt für seine erfolgreiche Nachwuchsarbeit. Unsere A-Junioren belegen in der Verbandsliga einen hervorragenden dritten Platz mit Tuchfühlung nach oben. In der Hinrunde verstärkten bereits etliche Jungs unser Männer-Team. Mit wem ist in der Rückrunde zu rechnen? Wie läuft die Zusammenarbeit mit dem verantwortlichen Trainerkollektiv?

RH: Danke für die Frage, das Thema ist mir eminent wichtig: Die Zusammenarbeit bzw. Unterstützung seitens des Trainerteams sowie  der A-Junioren klappt hervorragend. Die Spieler Christian Marten, Christoph Hofmann, Marcel Papenhagen, Justin Papenthin und Lukas Götz zeigten in den Testspielen, welches Potential in ihnen steckt. Die meisten von den genannten Spielern schnupperten unter Micha bereits in der Vorrunde bzw. schon Ende der letzten Saison Landesligaluft und machten dort ihre Sache sehr gut. Dazu gehören unter anderem auch Marouane Alidou, Jakob Böhme und Paul Baaske.

Unser A-Junioren-Team hat in der Rückrunde ambitionierte Ziele, der Kader ist leider nicht so groß. Die Trainer, der alte Jahrgang der A-Junioren und Frank Schmoll (Abteilungsleiter Fußball) haben das Ziel „Klassenerhalt der 1. Männermannschaft “ an erster Stelle gesetzt. Bei diesem Ziel haben wir die vollste Unterstützung von Trainer und Spieler der A-Junioren, das freut uns sehr.

Vielleicht wächst da etwas für die nächsten Jahre zusammen!

Sie haben nämlich definitiv das Zeug dazu Führungsspieler bei Hafen zu werden und einige später in der Landesliga ihren Mann zu stehen. Der Übergang vom Junioren- in den Männerbereich ist dabei steinig, selbst in der Landesliga. Eine oder zwei  gute Leistungen reichen da nicht aus. Mein Funktionsteam mit Micha, Ralf Hermann und Dirk Koberstein haben Erfahrung und zahlreiche Jugendspieler auf diesem Weg betreut.

Zu den anderen A–Juniorenspielern des jüngeren Jahrgangs kann ich zum heutigen Zeitpunkt noch nichts sagen, da ich sie noch nicht gesehen habe. Ich habe aber nur Positives gehört und bin sehr gespannt.

 

Gegen die Landesligisten SV Traktor Dargun und Poeler SV fuhr unser Team zuletzt ein Unentschieden und einen Sieg ein, die anderen Vorbereitungsspiele liefen vom Ergebnis her nicht ganz so prickelnd. Woran lag es?

RH: Gegen den SV Traktor Dargun (2:2) und den Poeler SV (6:3) haben die Jungs gezeigt was in der Mannschaft steckt und einstudierte taktische Dinge sehr gut umgesetzt.

Güstrow und Pastow spielen in der Verbandsliga und trotz der Niederlagen waren überaus positive Ansätze da. Die Mannschaft hat sich sehr kämpferisch gezeigt und in keiner Phase der beiden Spiele den Kopf hängen lassen. Gegen den PSV ist es ähnlich wie in den vorgenannten Spielen gelaufen, nur das diesmal kein Torwart zur Verfügung stand und sich mit Toni Duwe ein Spieler in den Dienst der Mannschaft stellte.

Also ich sehe, wie auch Micha, eine positive Entwicklung, die die Mannschaft macht.

 

Es sind noch etwas mehr als eine Woche Zeit. Wo stehen wir derzeit und was trainiert Ihr bis zum Start?

RH: Die Mannschaft steht auf einem guten Level. Wenn sie so weiter trainiert, dann bin ich guter Dinge. Bis zum Start werden wir in den Trainingseinheiten die Defensive stabilisieren.

 

Das Ziel „Klassenerhalt“ ist angesichts der Tabellenlage klar, die unmittelbaren Kontrahenten haben ebenfalls „aufgerüstet“. Was stimmt Euch optimistisch dieses Ziel zu erreichen?

RH: Das ist ganz klar die Einstellung der Mannschaft die ist top und die Unterstützung der A-Junioren !!!

 

Zum Schluss: Habt Ihr was auf dem Herzen was Ihr unbedingt noch loswerden möchtet?

RH: Ich wünsche mir die vollste Unterstützung vom Vorstand bis zum jüngsten Spieler / Spielerin des SV Hafen Rostock.
MK: In der Liga bleiben, ist doch klar.

 

Wir danken für das offene Gespräch und werden das sicher nochmal machen, wenn Ihr denn wollt…

 

Der Spielplan:
12.03.2016, 14:00 Uhr, Landesliga, SV Hafen Rostock vs. Gnoiener SV
05.03.2016, 14:00 Uhr, Landesliga, Tribseeser SV vs. SV Hafen Rostock
26.02.2016, 19:30 Uhr, Test, SV Hafen Rostock vs. Rostocker FC II
20.02.2016, 10:30 Uhr, Test, SV Hafen Rostock vs. SV Traktor Dargun   2:2
13.02.2016, 13:00 Uhr, Test, SV Hafen Rostock vs. Poeler SV   6:3
06.02.2016, 13:00 Uhr, Test, SV Pastow vs. SV Hafen Rostock   6:2
28.01.2016, 19:30 Uhr, Test, SV Hafen Rostock vs. PSV Rostock   1:4
21.01.2016, 19:30 Uhr, Test, Güstrower SC vs. SV Hafen Rostock   6:3

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.