E3: Gut gespielt und auch gewonnen

Diesen Samstag empfingen wir den FSV NordOst Rostock II. Das hieß im Vorfeld 4. gegen 5. und ein Gegner, der in 5 Spielen nur 8 Gegentore zugelassen hat.

Das alles hat unsere Kinder überhaupt nicht beeindruckt. Wir gingen gleich in die Zweikämpfe und eroberten den Ball und ließen den Gegner nicht in sein Spiel kommen. Aber nachdem wir in den ersten 3 Minuten schon wieder gute Chancen haben liegen lassen, kam schnell wieder der Gedanke: „bitte nicht wieder wie die letzten beiden Spiele“. Aber in der 4. Minute erlöste uns Milene mit dem 1:0. Dieses schien der Weckruf für den Gegner zu sein und sie machten mehr im Spiel. So kamen sie auch zu ein paar Chancen, welche aber entweder durch die Abwehr vereitelt oder durch Anton super gehalten wurden. In der 8. Minute leitete unser Torwart dann einen schönen Spielzug ein. Anton, gab den Ball zu Josef, dieser spielte Milene den Ball in den Lauf. Milene setzte sich schön außen durch und spielte den Ball in die Mitte auf Fabian. Dieser nahm den Ball schön mit und wollte auf das Tor abschließen. Allerdings konnte er nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Strafstoß. Wer soll nur schießen? Im Zweifel geht dann immer der Kapitän voran. Diese legte sich den Ball auf den Punkt und haute ihn mit voller Wucht in Richtung Tor. Der Ball schlug oben links in der Ecke ein. Unhaltbar für den Torwart und Hafen führte 2:0. Danach schien der Gegner geschockt zu sein und somit ging das Spiel nur auf ein Tor und Milene erhöhte in der 10. und 11. Minute auf 3:0 und 4:0. Jetzt befreite sich der Gegner nur noch mit weiten Bällen aus der Abwehr heraus. So rutschte in der 13. Minute doch mal ein Ball durch und der Gegner erzielt das Anschlußtor zum 4:1. Das passiert eben, wenn man immer weiter nach vorne schiebt und die eigene Hälfte vernachlässigt. Danach ging das Spiel immer hoch und runter. Beide Mannschaften hatten ihre Chancen, die auf beiden Seiten super von den Torhütern vereitelt wurden. So dauerte es bis zur 20. Minute, bis Fabian auf den 5:1 Pausenstand erhöhen konnte.

Nach der Pause machte Hafen da weiter wo sie aufgehört hatten und erhöhten in der 29. Minute durch Lena auf 6:1. Das Spiel ging weiter auf die Richtung von Nord Ost, aber es dauerte bis zur 35. Minute bis Milene auf 7:1 erhöhte. Nach leichter Umstellung durch die Trainer schien die Abwehr nicht mehr so stabil und das nutzte der Gegner aus und verkürzte in der 37. und 45. Minute auf 7:3. Aber Hafen dachte sich, das letzte Tor schießen wir und somit erhöhten die Kinder wieder den Druck und belohnten sich nach einen tollen Spielzug in der 49. Minute mit dem 8:3 Endstand.

Es spielten: Anton – Josef, Benjamin, Hermann – Milene, Fabian, Lena

verstärkt haben uns: Kurt, Kimi und Paul

Fazit:

Es war ein sehr gutes Spiel und ihr habt viele Dinge umgesetzt, die wir im Vorfeld besprochen haben. Uns freut es sehr, das ihr Euch endlich für Eure tolle Leistung belohnt habt. Ihr macht alle zusammen sehr große Fortschritte.

Wir danken auch allen, die uns im Spiel angefeuert haben.

SW

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.