Hafen – Frauen holen souveränen Turniersieg in Bad Oldesloe

Hafen – Frauen holen souveränen Turniersieg in Bad Oldesloe

Am Samstag, den 07.01.2017, fand in Bad Oldesloe der alljährliche Hans – Hermann – Lienau – Cup 2017 statt und dort trafen im Modus jeder gegen jeden sieben Teams an. Neben zwei Vertretungen vom Gastgeber waren drei weitere Mannschaften aus Schleswig Holstein vor Ort und die bekanntesten Teilnehmer waren die Gäste aus Hannover.

Nach einer rutschigen Anfahrt und dementsprechend einer leider viel zu kurzen Vorbereitungsphase, ging es im zweiten Turnierspiel für Hafen quasi im Kaltstart los. Die besonderen Bedingungen mit der Vollbande war für Hafen noch etwas Neuland. Zudem wurde in dieser Spielzeit noch nicht einmal in der Halle trainiert, somit tasteten sich die Damen langsam heran und versuchten den Ball erstmal in den eigenen Reihen etwas zu halten. Mit einem guten Sololauf konnte dann Hafen – Kapitänin Sandy Düwel die Führung gegen den Ahrensburger TSV erzielen. Allerdings hielt diese nicht lange und der Gegner konnte nach einer Unachtsamkeit in der Defensive schnell ausgleichen. Die Hafen – Auswahl setzte leider noch zu selten die Bande mit ein und suchte die Abschlüsse zu wenig. Am Ende hatte sich das leichte Übergewicht in diesem Spiel aber ausgezahlt und Franziska Wendt konnte noch die 2:1 Führung erzielen und somit den ersten Sieg sichern.

Danach ging es gegen die erste Mannschaft vom VFL Oldesloe und hier setzte man sich am Ende mit 1:0 durch. Katja Builke im Hafen – Tor konnte 2-3 gute Paraden zeigen und somit den Sieg festhalten für ihr Team. Das entscheidende Tor leitete Sandy mit einer guten Einzelaktion ein und Katharina Seitz konnte erfolgreich abschließen. Auch Lisa Dräger hatte eine gute Aktion nach vorne, konnte sich aber nicht belohnen. Die eigentliche Torfrau von Hafen spielte an diesem Tag in der Abwehr und zeigte eine überragende Leistung während des Turniers und leitete viele gute Angriffe ein. Am Ende sprang ein knapper Sieg in dieser Partie heraus.

In der dritten Partie war erneut der Gastgeber an der Reihe, dieses Mal ging es aber gegen die zweite Vertretung vom VFL. Hier waren die Weichen schnell auf Sieg gestellt und so führte man nach Toren von Franzi, Katha und Stefanie Soyeaux fix mit 3:0 nach drei Minuten. Besonders gefreut hat es mich für Stoffi, die in den Spielen und Trainingseinheiten immer viel arbeitet und alles gibt für´s Team und sich somit ihren Lohn für ihre Arbeit holte. Allerdings hatte der VFL zu Beginn eine große Chance mit einem Pfostenschuss, danach fielen die Tore aber sehr schnell für Hafen. Nach dem 3:0 ging leider etwas das Tempo verloren und man passte sich dem Gegner an. So wurden Chancen zu fahrlässig vergeben und zu viele Einzelaktionen wurden schlecht abgeschlossen. In dieser Phase konnte Oldesloe ein weiteres Mal gefährlich vors Hafen – Tor kommen und setzten einen Abschluss ans Gebälk. Nach dieser etwas durchwachsenen Phase wurde hinten heraus noch einmal das Tempo erhöht und so konnten Katha und Franzi das Ergebnis auf 5:0 hoch schrauben.

Als nächsten ging es gegen den namhaftesten Konkurrenten in diesem Turnier und so trafen die Hafen – Frauen auf die Damen von Hannover 96, die ihre Spiele zuvor jeweils souverän gewinnen konnten. In einer guten und spannenden Partie, die zu jederzeit umkämpft war, zeigte die Hafen – Auswahl eine super Teamleistung. Zu Beginn hatte Katha sich zwei gute Möglichkeiten erarbeitet, allerdings etwas Pech gehabt. Nach einem guten Dribbling und starker Ballführung konnte Sandy sich gegen zwei Spielerinnen von H96 durchsetzen und EISkalt zur Führung einschieben. Danach kämpfte das komplette Team um jeden Ball, egal ob vorne oder hinten, es wurde enorm gearbeitet. Unter anderem konnte Michelle Reinert in dieser Partie mit viel Laufbereitschaft und Kampf überzeugen und so die Gegnerinnen oftmals stören und den Abschluss verhindern. Hier wollte jede den Favoriten bezwingen und mit einer guten Parade in der letzten Minute konnte Katja den Ball noch an den Pfosten lenken und somit den 1:0 Sieg retten.

In der vorletzten Partie ging es für Hafen gegen den Breitenfelder SV. Dieses Spiel wurde etwas behäbig angefangen, zu wenig Bewegung, wenig gute Pässe, kaum Abschlüsse. So machten sich die Frauen aus Rostock das Leben selber schwer und mussten eine Schippe drauf legen. Zwischenzeitlich hielt Katja mit guten Paraden ihr Team im Spiel und durch zwei gute Einzelaktionen von Franzi, die jeweils etwas glücklich zum Tor führten, sprang am Ende ein 2:0 Erfolg heraus und der Turniersieg wurde immer realistischer…

Im letzten Spiel ging es gegen den SV Meddewade und hier musste mindestens ein Punkt her, um als Sieger Heim fahren zu können. Die Mädels waren direkt zu Beginn hochkonzentriert und sorgten schnell für die beruhigende 1:0 Führung durch Sandy, die damit ihr drittes Turniertor erzielte. Nur kurze Zeit später konnte Anna – Farina Huth – Planeth aus halbrechter Position mit einem ordentlich Hammer ins rechte obere Dreiangel auf 2:0 erhöhen. Somit konnte Anna ihren stetigen guten Leistungen in den letzten Wochen und Monaten mit dem schönsten Treffer auf Hafen – Seite an diesem Nachmittag die Krone aufsetzen. Nun lief der Ball immer besser und die Frauen konnten mit vielen guten Einzelaktionen für Gefahr sorgen. Katha konnte sich mit ihrem vierten Turniertreffer für ihre große läuferische Leistung noch ein weiteres Mal belohnen. Allerdings endete das Turnier wie es Begann, mit einem Gegentreffer. Nachdem Katja erst einen Ball im Herauslaufen gut klärt, wird sie mit der anschließenden Aktion stark überlupft und hat keine Chance diesen Heber zu verhindern. Kurz vor dem Abpfiff konnte dann Franzi mit ihrem sechsten Turniertreffer zum 4:1 Endstand erhöhen, was gleichzeitig den Turniersieg bedeutete. Ein kleiner Wehrmutstropfen blieb allerdings für Franzi über. Die beste Torschützin des Turnieres wurde mit ebenfalls 6 Treffern vom VFL Oldesloe gekürt, da die Turnierleitung versehentlich ein Tor falsch gelistet hat und dieses bei Lisa einschrieb. Lisa hätte sich definitiv auch sehr gefreut über ein Tor, allerdings blieb ihr das verwehrt. Leider war an dieser Entscheidung nichts mehr zu rütteln…

Außerdem wurde die Torhüterin vom VFL Oldesloe II von den Mannschaften zur besten Torhüterin gewählt.

Am Ende standen für Hafen 6 Siege bei 6 Spielen mit 15:2 Toren zu Buche und somit ein mehr als verdienter Turniersieg.

Von mir geht ein großes Lob an die acht Hafen – Frauen, die sich während des Turniers steigerten und jeder für jeden kämpfte und arbeitete. Allerdings war es nicht nur eine gute kämpferische und teilweise auch gute spielerische Leistung, sondern es herrschte auch eine gute und lockere Stimmung im Team, was mich als Trainer natürlich sehr freute.

Für Hafen spielten:

Katja Builke; Sandy Düwel (3), Anna – Farina Huth – Planeth (1), Lisa Dräger, Katharina Seitz (4), Franziska Wendt (6), Stefanie Soyeaux (1), Michelle Reinert

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.