C1: Schade da war mehr drin, aber…

  • C1: Schade da war mehr drin, aber…
  • C1: Schade da war mehr drin, aber…
  • C1: Schade da war mehr drin, aber…

Am Sonntag begann für die C1 die Rückrunde in Bentwisch. Wir hatten uns vorgenommen mit einem Sieg in der Tabelle oben dran zu bleiben.

In der Woche vor dem Spiel dezimierte sich allerdings die Mannschaft leider mit jedem Tag, beim Aufwärmen fiel dann auch noch Ole aus. So hatten wir auf der Bank nur noch einen Spieler, danke dafür an Felix aus der C2. Dessen ungeachtet setzten wir die Gastgeber von Anfang an unter Druck. Aber außer einem Pfostenschuss in der 3. Minute, sprang dabei leider nichts zählbares heraus. Vor dem Tor waren die Hafenjungs einfach nicht entschlossen genug.
Zwischen der 9. Und 15 Minute gingen dann die Gastgeber mit 3:0 in Führung. Den Toren gingen teilweise nicht zu glaubende Fehler des SV Hafen voraus.
Das einzig Gute bei diesem von beiden Seiten grausamem Kick (hatte wenig mit gutem Fußballspiel zu tun) war, das gekämpft wurde. So gelang Lenny mit einem verwandeltem Elfmeter, nach Foul an Bashir, der 1:3 Anschlusstreffer.Mit diesem Spielstand ging es dann in Halbzeitpause.

Für die zweite Hälfte hatten wir uns vorgenommen das Spiel zu drehen. Schifffahrt legte dann auch los wie die Feuerwehr, wir hätten in der Phase direkt nach der Halbzeit das Spiel bereits drehen müssen. So viel klarste Chancen waren vorhanden, aber…Was die Jungs da liegen ließen war mal wieder nicht zu glauben, aus 1-3 Meter sollte man in der Lage sein den Ball ins Tor zu bekommen. Dazu passte dann noch das ein zweiter klarer Elfmeter an Bashir nicht gegeben wurde. Aber am Ende waren wir natürlich selber Schuld das hier nichts Zählbares dabei heraus kam. Wie sagte ein Hafenspieler nach dem Spiel doch so schön – Fussball ist ein Ergebnissport. ,-D (Das Geld für das Phrasenschwein will ich übrigens noch haben.)

Im weiteren Spielverlauf gelangen Bentwisch dann noch zwei weitere Treffer und Hafen nur ein Tor durch Niklas – das bedeutet einen Endstand von 5:2. Das hätte heute durchaus auch anders herum ausgehen können. Es war kein schönes Fußballspiel, die Gastgeber setzten sich mit Ihren schnellen Jungs durch, während es bei Hafen leider zu viele Stockfehler gab. Wenn wir versuchten den Ball laufen zu lassen kamen wir auch jedes Mal am Gegenspieler vorbei, versemmelten dann aber die Chancen vor dem Tor. Das war heute leider spielerisch zu schwach, vom Kampf her haben die Jungs aber alles gegeben.

Aber was soll`s, wir müssen daraus lernen und es dann am nächsten Wochenende  besser machen. Wenn der Verlegung des Punktspiels gegen den RFC 2 stattgegeben wird, fahren wir am Sonntag nach Gadebusch zum Pokalspiel.

Spruch des Tages: „Im Großen und Ganzen war es ein Spiel, das, wenn es anders läuft, auch anders hätte ausgehen können.“

P.W.

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.