Erste Männer: Kalt erwischt

Erste Männer: Kalt erwischt

M1 | SV Hafen Rostock e. V. von 1961 – Tribseeser SV von 1928 e.V. 2:3 (1:0)

Der erste Dämpfer für unsere 1. Männermannschaft zu Hause gegen den Tribseeser SV. Nach dem die Gäste das Spiel lange offen halten konnten, holten sie sich am Ende den Sieg.

Glückwunsch nach Tribsees und Kopf hoch an unsere Schiffahrt-Elf!
Da es nach Niederlagen nicht so viel Gutes für Facebook zu schreiben gibt, folgen hier einige Ausschnitte des internen Hafen-Livetickers – powered by „Schumacher-Brüder“

‚0 – Heute ohne Schumachers bei Hafen. Zum ersten Mal seit immer. Vermutlich wird jetzt sowas wie Spielkultur möglich. Anpfiff: Rot gegen Blau.
’37 – Langer Ball von Quti. Tribsees köpft zum Torhüter. Der ist überrascht und verhindert knapp das Eigentor. Charles setzt nach. Setzt sich stark durch. Rückpass. Lucas A. muss nur noch einschieben – 1:0.

’45 – Halbzeit. Hafen etwas besser. Aber noch bleibt es bei einer Hochrechnung. Wir warten auf die Auszählung aller Tore.

’71 – Starke Kombination von Tribsees – 1:1.

’76 – Ballgewinn Evers. Pass auf Holtzi, der in die Schnittstelle. Q kreuzt und schießt mit links. Der Torwart fliegt. Diesmal vergebens – 2:1.

’77 – Langer Ball von Triebsees auf links. Schlecht abgewehrt. Volleyschuss. Traumtor Karg – 2:2.

’87 – Konter Tribsees. 3 gegen 1. Überlegt gespielt. Mölli hechtet – 2:3.

’90+ – Nochmal Ecke für Hafen – die Zwölfte. Mölli vorne rein. Stark gehalten. Spiel vorbei. Partystimmung bei Tribsees.

Tore:
1:0 Assmann ’37
1:1 Harmatha ’71
2:1 Alsharabi ’76
2:2 Karg ’77
2:3 Wollenburg ’87

Schiffahrt-Elf:
Möller, Götzke, Ohm, Hofmann, Liedtke, Evers, Götz, Holtz, Alsharabi, Assmann (Thom ’72), Frenzel

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.