C-Mädchen: Mit „Nachwuchs“ gegen die Fussballzwerge

Am Samstag mussten die C-Mädels gegen die Fussballzwerge ran. Die Mädels haben unverhofft Zuwachs bekommen, da Laura ein Kind bekommen hat – aber nur als Biologie Projekt. Immer wenn es weinte, musste Laura zu dem Kind, um es zu beruhigen.


Aber nun zum Spiel: Die Fussballzwerge sind bis jetzt die einzige Mannschaft, die gegen Rövershagen gewann. So gingen die Mädels mit dem nötigen Respekt in die Partie. Von Anfang an waren die Mädels voll konzentriert und überraschten mit tollem Kombinationsspiel. Man merkte, dass die Mädels heute endlich wieder siegen wollten. Sie erzielten sich Chance um Chance. Nur wie so oft, wollte der Ball nicht ins Netz. Die Fussballzwerge hatten Mühe, aus Ihrer Hälfte zu kommen. Lediglich zwei-/dreimal kamen sie vor das Tor von Hafen. Die Chancen wurden aber durch Torfrau Nina vereitelt.


Mit einem 0:0 ging es dann in die Pause und man war sich sicher, das Spiel wird nach Hause geschaukelt. Doch dann stand auf einmal eine völlige andere Hafen-Mannschaft auf dem Platz. Die Fussballzwerge erspielten sich Chancen. Die Mädels liefen nur noch nebenher und konnten wenig entgegensetzen. Das Ergebnis war das 0:1 in der 41. Minute. Dies schien wie ein Weckruf gewesen zu sein. Als hätte jemand einen Schalter betätigt, spielten die Mädels wieder ihr Kombinationsspiel und setzten immer wieder nach. In der 46. Minute wurden Sie endlich für den Arbeitsaufwand belohnt, und es fiel das hochverdiente 1:1 durch Jenna, die ohne zu überlegen einfach den Ball direkt abzog!

Doch die Mädels wollten heute mehr. Anders als sonst spielten sie energisch weiter auf das gegnerische Tor und man traute sich auch mal von weiter weg zu schießen. Und wieder war es Jenna, die mit einem tollen Schuss das 2:1 in der 48. Minute erzielte. Und endlich freuten sich die Mädels auch mal über das Tor. Sonst sind sie immer so verhalten. Und man wollte noch mehr. Es ging weiter Richtung Fussballzwerge-Tor. Laura, Jenna, Marike und Sophie hatten noch einige Chancen. Gerade Sophie hatte besonders viel Pech und traf wieder mal nur das Aluminium.


Trotz der zwei Tore von Jenna möchten wir Sophie heute mal ganz besonders loben. Für ihre tolle Leistung und ihr Engagement in der Rückwärtsbewegung hätten ihr alle ein Tor gegönnt! Die Hafen-Mädels haben wieder alles gegeben! Die ganze Mannschaft wollte heute den Sieg. Mit einem Ergebnis von 2:1 siegten die Hafen-Mädels gegen die Fußballzwerge. Diesen habt ihr euch auch verdient – Ihr seid eine tolle Mannschaft!
Nächste Woche geht es gegen den RFC und dann ist erst mal Winterpause.

DW

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.