TT-Jahresversammlung und Weihnachtspreisskat

  • TT-Jahresversammlung und Weihnachtspreisskat
  • TT-Jahresversammlung und Weihnachtspreisskat
  • TT-Jahresversammlung und Weihnachtspreisskat
  • TT-Jahresversammlung und Weihnachtspreisskat
  • TT-Jahresversammlung und Weihnachtspreisskat
  • TT-Jahresversammlung und Weihnachtspreisskat
  • TT-Jahresversammlung und Weihnachtspreisskat

Gut besucht war die Jahresversammlung der Abt. Tischtennis am letzten Freitag im „Hafentreff“. 35 der derzeit 56 erwachsenen Mitglieder begrüßte Volker Ströde, der Abt.-Ltr. TT. Er konnte eine gute Bilanz für das Jahr des 50jährigen Bestehens der Abteilung ziehen. Höhepunkt war selbstverständlich die Feier aus Anlass dieses Jubiläums. Eine Veranstaltung, die nachhaltig bei den Mitgliedern in Erinnerung blieb. Trotz der damit verbundenen Kosten, trotz der Kostensteigerung für die Hallennutzung fiel die finanzielle Bilanz immer noch positiv aus. Der Dank an die anwesenden Sponsoren und an die weiteren Sponsoren (insgesamt 13 an der Zahl) wurde durch die Mitglieder mit viel Beifall bedacht. Um weitere Kostensteigerungen zukünftig abfedern zu können, werden für das Jahr 2019 die Mitgliedsbeiträge sowohl für Erwachsene als auch für Kinder/Jugendliche angehoben. Verständlicherweise verlangten die Mitglieder dafür Erklärungen. Volker Ströde konnte diese (nicht leichtfertig) getroffene Entscheidung weitestgehend einleuchtend erklären.

Die Bilanz im sportlichen Bereich kann sich ebenfalls sehen lassen. Nach dem TSV Rostock Süd und dem SV Nord-West ist der SV Hafen mittlerweile die drittstärkste Tischtennis Macht in Rostock geworden. Das betrifft nicht nur den Bereich der Erwachsenen sondern auch den Nachwuchsbereich, in dem derzeit 31 Kinder/Jugendliche aktiv sind.  Die langjährig gute Nachwuchsarbeit zahlt sich aus. Indiz für diese Entwicklung ist, dass sich eine Mannschaft in der Landesliga im Punktspielbetrieb befindet und das einige der ehemaligen Kinder mittlerweile als Jugendliche bereits im Erwachsenenbereich mit beachtlichen Ergebnissen in den Punktspielen aufwarten.

Die Mitgliederzahl im Nachwuchs und bei den Erwachsenen hat derzeit einen Stand erreicht, der keine Steigerungen mehr zulässt. Viele Anträge auf Mitgliedschaft in unserem Verein mussten abgelehnt werden, da keine ausreichende Kapazität vorhanden ist. Ausgereizte Hallenzeiten sind der Hauptgrund für die (bedauerlichen) Ablehnungen. An eine Erweiterung der Hallenzeiten arbeitet die Abteilungsleitung mit dem Vorstand des SV Hafen.

Die sportliche Bilanz 2018 ist kurz skizziert. Die 1. Mannschaft steht derzeit in der Bezirksklasse an Platz 1, punktgleich mit Nord-West V. Am 15. Januar um 18:30 kommt es in der Sporthalle 603 dann zu dem wohl vorentscheidenden Duell der beiden Mannschaften um den Staffelsieg und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga. Das klar vorgegebene Ziel heißt Aufstieg. Die anderen 5 Mannschaften, die im Punktspielbetrieb sind, haben noch viel Luft nach oben. Das Potenzial dafür ist da.

Ergebnisse / Platzierungen der Mannschaften:  KLICK HIER

Volker Ströde zeichnete im Rahmen der Jahresversammlung die folgend genannten Sportler für ihr besonderes Engagement in diesem Jahr aus: Frank Lübs, Maxi Neumann und Felix Mombei. Die Mitglieder der Abteilung Tischtennis selbst dankten Volker Ströde für sein unermüdliches Engagement im Interesse der Abteilung  mit einem Präsent.

Bevor dann der Weihnachtspreisskat startete, gab es Eisbein mit Sauerkraut und Erbsenpüree bzw. Schnitzel mit Bratkartoffel vom  „STRALSUNDER“. Gut gestärkt konnte dann wieder mal Manfred Brüning am besten mit den 32 Karten umgehen. Die Gans für den 1. Platz war ihm nach 2 x 24 Spielen sicher. Aber selbst der, der den letzten Platz unter den 24 Skatspielern belegte, ging noch mit einer Ente nach Hause. Viel Spaß, Lachen und das Zusammensein der Sportler zum Jahresende standen an diesem Abend im Vordergrund.

ela

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.