Mark Bresemann als Trainer der Männermannschaft zurückgetreten

Mark Bresemann als Trainer der Männermannschaft zurückgetreten

Am Dienstag, 29. September 2020, hat Mark Bresemann unseren Vorstand darüber informiert, dass er aus persönlichen Gründen als Trainer unserer Männermannschaft mit sofortiger Wirkung zurücktritt.

Mark hatte das Traineramt zu Beginn des Jahres 2019 in einer sehr schwierigen Situation für unsere Männermannschaft, die nach dem Rücktritt seines Vorgängers, Johannes Reske, einen Großteil der Rückrundenvorbereitung und das Mitternachtsturnier Mitte Januar noch ohne festen Trainer absolvieren mussten, übernommen. Am 29. Januar 2019 stand er dann erstmals als Coach an der Seitenlinie, im Testspiel gegen die SG Warnow Papendorf, an.

In den 20 Monaten seiner Tätigkeit als als verantwortlicher Coach begleitete er unsere Männermannschaft neben dem Trainingsbetrieb in 17 Freundschaftsspielen, 2 Pokalspielen und 35 Punktspielen. Seine Erfolgsbilanz von 13 Siegen, 33 Niederlagen und 8 Remis mag auf den ersten Blick nicht überragend aussehen, ist aber in Anbetracht aller Begleitumstände als durchaus beachtliche Leistung anzuerkennen:

Mark ist es gelungen, mit unseren Männern im ersten Jahr nach dem Aufstieg 2018 von der Landesklasse in die Landesliga am Ende der Saison auf Platz 8 zu landen! Das hat uns seinerzeit alle ganz stolz gemacht.

Vor der Saison 2019/20 hatte die Hafen-Elf viele Abgänge zu verkraften und das Team musste sich erst wieder neu zusammenfinden. Mark hat sich auch dieser schwierigen Aufgabe mit Bravour gestellt. Nachdem es anfangs viele Niederlagen zu verkraften galt, gelang Ende November 2019 der erste Saisonsieg gegen die SC Parchim (29.11.19). Danach folgte dann die Riesenüberraschung: Unsere Hafen-Jungs schafften es mit Bentwisch mitzuhalten und erreichten ein hochverdientes 1:1 (15.12.19). Und dieser Aufwärtstrend setzte sich dann sogar fort: gegen den Tabellenletzten holte die Mannschaft von Mark sicher drei Punkte (2:0, 22.02.20), und auch gegen den PSV Wismar gelang ein respektables 2:2 (01.03.20).

Am Ende der Saison, die durch die „Corona-Umstände“ nicht zu Ende gespielt wurde, stand dann aber auch im zweiten Jahr der Zugehörigkeit der Verbleib unserer Mannschaft in der Landesliga fest.

Und auch diese Saison hatte vielversprechend begonnen, konnte Mark doch mit seiner Mannschaft gegen den klaren Favoriten Doberaner FC einen 2:1 Sieg erkämpfen (20.09.20).

Leider hat Mark nun aus persönlichen Gründen sein Trainer-Engagement beendet. Sein letztes Spiel leitete er am 26. September in Stralsund.

An dieser Stelle wollen wir Mark Bresemann ganz herzlich danken für eine tolle gemeinsame Zeit, für seine Leistungen als Trainer auf und neben dem Platz. Seinen Ehrgeiz und seine Leidenschaft, beim Training, bei den Spielen und auch bei der Gegnerbeobachtung außerhalb des Trainings wünschen wir uns auch bei seinem Nachfolger, den wir nun mit Nachdruck suchen werden..

An Mark: Alles Gute für Deine Zukunft!

Das könnte dich auch interessieren

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.