TT-eine Woche voller Ereignisse

  • TT-eine Woche voller Ereignisse
  • TT-eine Woche voller Ereignisse
  • TT-eine Woche voller Ereignisse

Vorentscheidung im Duell um den Aufstieg in die Bezirksliga. Welch eine Dramatik am Dienstag in der Sporthalle im Stadthafen. Unsere 1. Mannschaft empfing die 5. Mannschaft von Nord-West Rostock. Beide noch ungeschlagen an der Tabellenspitze der Staffel 1 in der Bezirksklasse. 9:9 Unentschieden trennten sich die beiden Teams im Herbst des vergangenen Jahres. Furioser Start unserer Mannschaft. Beide Doppel gewonnen, nach weiteren 6 Matches stand es bereits 7:1. Leichtes Spiel für die „Hafenmänner“ dachten die zahlreichen Zuschauer. Aber … 6 weitere gespielte Partien, nun rieben sich alle die Augen, nur noch 8:6 für die „Macht über’m Mau“. Überraschend war dabei die erste Saisonniederlage unserer Nr.1, Juan, gegen die Nr.3. von Nord-West. Das 9:9 – Ergebnis aus dem Herbst geisterte urplötzlich durch die Halle. Noch vier Spiele! Juan gewinnt souverän 3:0; aber Jens verliert 1:3. Damit steht es 9:7 und Osama muss gegen den ganz stark spielenden Juan-Bezwinger ran. Er liegt dann auch schnell mit 1:2 Sätzen hinten, zeigt sich dann aber spiel- und nervenstark, gewinnt den 4. Satz mit 11:8 und den 5. Satz dann eindeutig mit 11:2. Das war der 10. Punkt und damit stand das Endergebnis mit 10:7 fest. Osama war an diesem Tag mit 4 gewonnenen Einzeln „Man oft the Match“. Der Glückwunsch gilt jedoch der gesamten Mannschaft, die bisher eine beispiellose Saison spielt. Nachzulesen sind die Ergebnisse: HIER 

Dieser Sieg bedeutet den (Fast) Aufstieg in die Bezirksliga. Fast deshalb, da noch 7 Spiele in der Rückrunde zu spielen sind. Keine leichten Spiele, aber machbare. Daher wird sich die Abteilungsleitung bereits jetzt bemühen, adäquate Spiel- und Trainingsmöglichkeiten zu schaffen.

Für die 2. Mannschaft startete das Jahr mit guten sportlichen Ergebnissen, aber auch mit einer weniger guten Nachricht. Heiko Wolf, der Turm in so mancher Schlacht für den SV Hafen, unterbricht aus gesundheitlichen Gründen seine sportliche Laufbahn. Noch am Montag war er eine wichtige Stütze beim 10:7 Sieg in Rövershagen. Ersetzt wird Heiko, der noch 300,00 Euro der Abteilung spendete !!, durch Harka Schüller. Harka absolviert in Rostock eine Ausbildung zum Physiotherapeuten und trainiert seit dem Herbst in unserem Verein. In seinem ersten Spiel am gestrigen Tag in der Kreisliga bei der 2. Mannschaft vom TSV Warnow konnte er bereits mit 3 Siegen in den Einzeln glänzen. Unsere Zweite gewann das Spiel mit 10:4 und brachte sich jetzt bereits jetzt in ruhigeres Fahrwasser, da der Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle hergestellt werden konnte.

Harka Schüller

Manfred Brüning, Mitglied in unserem Verein seit 1974, verabschiedet sich. Er spielt in mittlerweile 3 Bands Schlagzeug und widmet diesem Hobby seine Freizeit. Zum Abschied sagt er: … keinen Tag des Trainings und der Punktspiele und schon gar nicht die vielen Feiern, Skatturniere, Gartenfeste usw. möchte ich missen ... Manne, schade, dass wir Dich nur noch bei Deinen Konzerten sehen werden!

Manfred Brüning

Vermissen werden wir Uwe Briede, der am Dienstag seinem Herzleiden erlag. Uwe hatte maßgeblichen Anteil am Aufbau einer Nachwuchsgruppe. Mit Leidenschaft hat er vielen das ABC des Tischtennis beigebracht. Viele Erfolge der Kinder und der Jugendlichen bei Turnieren und Meisterschaften sind mit seinem Namen verhaftet.

Uwe Briede

 

Die laufenden Bilder oben zeigen: (1) die erste Mannschaft vor dem Spiel gegen Nord-West; (2) Heiko Wolf mit dem Abteilungsleiter Volker Ströde; (3) Heiko Wolf inmitten der Trainingsgruppe

ela