E1: Sieg und Niederlage

Alles gegeben und dafür belohnt worden.
Mit 5:2 konnten wir am vorvergangenen Wochenende die E2 des F.C. Hansa Rostock schlagen. Bei nebligem und nasskaltem Wetter entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei wir taktisch in den ersten 10 Minuten gegen einen spielstarken Gegner oftmals falsch agierten. So standen wir zu weit weg vom Gegenspieler und ließen Hansa ins Spiel kommen. Und dass sie gut miteinander kombinieren können, ist uns allen bekannt. Aber auch wir spielten munter nach vorn und versuchten mit unserem Kurzpassspiel zum Torerfolg zu kommen. So endete eine 1. Halbzeit auf hohem Niveau mit 3:2 für uns.
Wir nahmen uns für Hälfte 2 vor unsere Defensive zu stabilisieren und bei der Spieleröffnung unkonventioneller zu spielen, d.  h. bei hohem Gegnerdruck uns mit langen Bällen zu befreien. Besonders die Ballverluste nach eigenem Abstoß führten in Hälfte 1 immer wieder zu Torchancen für Hansa. Nach einem starken Beginn der Hanseaten und Glück auf unserer Seite, konnten wir den Schalter umlegen und mit viel Kampf das Spiel am Ende mit 5:2 für uns entscheiden. Vor allem die Art und Weise unseres Spiels imponierte an diesem Tag. Jeder hat alles gegeben und zusammen haben wir uns den Sieg hart erkämpft. Doch hat uns auch ein starker jüngerer Jahrgang des F.C. Hansa Rostock viele Fehler aufgezeigt, die es in den nächsten Wochen zu minimieren gilt.

Fotogalerie

Zu Gast am Fischerweg
Am vergangenen Sonntag den 11.10. stand für unsere E1 das schwere Auswärtsspiel bei der gleichaltrigen Vertretung des Güstrower SC an. Nach dem tollen Saisonstart wollten wir unsere Serie fortsetzen und den 4. Sieg im 4. Spiel holen. Die Duelle der letzten Jahre ließen darauf schließen, dass es ein enges, torreiches Spiel werden wird und so kam es dann auch. Nach einem guten Start von uns, mit ein paar guten Möglichkeiten und der Führung zum 1:0 fühlten wir uns aber anscheinend zu sicher. Viele unnötige Fehlpässe, viele 100% Chancen die nicht genutzt wurden und zu langsames Umschalten in die Defensive nach Ballverlust prägten unser Spiel. Eine Mannschaft wie Güstrow weiß so etwas natürlich auszunutzen …
Bis 10 Minuten vor Ende des Spiels schien es einen klaren Sieg für Güstrow zu geben, schließlich stand es zu dem Zeitpunkt völlig verdient 5:1 für den Gegner aber durch eine Energieleistung unserer Jungs und Jule, schafften wir es das Spiel wieder spannend zu gestalten und verkürzten auf 5:4. Aber dann kam uns wieder unsere Chancenverwertung in die Quere und ließen gute Möglichkeiten zum 5:5 ungenutzt.
Da wir unsere Chancen nicht nutzten ließ sich der Gegner nicht lang bitten und machte kurz vor Schluss noch das 6:4, was gleichzeitig der Endstand war. Am Ende hat Güstrow hoch verdient gewonnen. Wer seine Chancen nicht nutzt, und stellenweise so leichtfertig den Ball verliert muss mit dieser Niederlage leben und aus den Fehlern lernen, damit es in den nächsten Wochen wieder besser läuft.

Text: PK

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.