D2: Die 59. Minute!!!

D2: Die 59. Minute!!!

Am Samstag waren wir zu Gast beim SG Warnow Papendorf. Die Kids der SG hatten in der Rückrunde noch kein Punkt geholt und wollten dies natürlich ändern. Wir mussten gewarnt sein. Auf Rasen tun sich die Jungs bekanntlich auch immer etwas schwerer, da wir meist auf Kunstrasen spielen und trainieren.

So hieß es beim warmmachen schon volle Konzentration. Pünktlich um 10 Uhr pfiff der gute Schiedsrichter das Spiel an. Lag es am schönen Wetter oder am Rasen, man weiß es nicht, aber wir waren einfach nicht auf dem Platz. So war es auch nur eine Frage der Zeit bis die SG in Führung gehen sollte und so kam es auch in der 9. Minute. Nur 2. Minuten später konnte die SG noch einmal nachlegen. So lagen wir nach 11 Minuten schon mit 2:0 in Rückstand. Wenn man meinte, wir wären jetzt wach gewesen, der sollte sich irren. Alles das was wir in den letzten Spielen gut gemacht hatten, ließen wir bis jetzt vermissen. Keine Laufbereitschaft, keine Zweikämpfe, kein Spiel miteinander. So können wir uns glücklich schätzen, das wir nur mit 2:0 in die Halbzeit gehen, da Papendorf weitere gute Chancen liegen ließ. Es gab einiges anzusprechen. Dies taten wir auch. Wir wussten aber auch, das wir noch 30 Minuten Zeit hatten das Spiel zu drehen.
Wir stellten in der zweiten Halbzeit um und gingen voll motiviert in diese. Kaum pfiff der Schiedsrichter diese an, legten wir los. Jetzt zeigten wir ein ganz anderes Gesicht. Wir ließen Papendorf kaum Raum und Zeit zum Durchatmen. Ein Angriff nach dem anderen rollte jetzt auf das Tor von Papendorf zu. Maleek trieb die Jungs immer wieder nach vorne und half seiner Mannschaft mit seinen vielen Kommandos. So kam es auch, das er in der 44. Minute den Anschlusstreffer erzielte. Keine Zeit zum Freuen dachte er sich, holte den Ball aus dem Netz und legte diesen auf den Anstosspunkt. Weiter ging es in Richtung Tor von Papendorf. Wir hatten jetzt weitere gute Chancen um den Ausgleich zu erzielen, aber es sollte noch bis zur 56. Minute dauern. Wieder keine Zeit zum Freuen, die Jungs wollten jetzt den Sieg. 4 Minuten hatten wir noch Zeit. Wir als Trainer hatten uns mit dem Unentschieden schon zufrieden gegeben, doch die Jungs noch nicht. Mit dem letzten Angriff des Spiels erzielen wir nach einem sehr guten Angriff den 3:2 Siegtreffer. Die Freude war riesig, weil der Schiedsrichter kurz danach die Partie abpfiff. Spiel gedreht!

Kader (Tore): Cedric, Maleek(1), Bennet, Otto S., Paul A., Paul O.(1), Hannes, Julius, Arthur P., Louis, Fritz(1), Pete

Fazit: Ein Spiel dauert 60. Minuten (3€ ins Phrasenschwein), aber man hat sich das Leben selbst schwer gemacht. Wenn wir in der ersten Halbzeit so spielen wie in der zweiten müssen wir gar nicht einem Rückstand hinterherlaufen. Die Jungs haben Moral bewiesen und in der zweiten Halbzeit eine starke Leistung gezeigt. Bedanken können sich die Jungs bei Maleek, er war der Antreiber in diesem Spiel. Was mir nicht gefallen hat war die Laufbereitschaft einiger Spieler. Das könnt ihr besser Jungs, dass wissen wir. Jetzt heißt es Ärmel hoch und weiter Gas geben.

Sebastian Auch

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.