1.Frauen entführt einen Punkt aus Greifswald

Die Damen des SV Hafen Rostock mussten am 10. Spieltag zum direkten Verfolger nach Greifswald reisen und dort erwartete sie ein harter Kampf über 90 Minuten. Am Ende stand für die Rostockerinnen ein 1:1 Unentschieden zu Buche, was im Hinblick auf die Tabelle ein gutes Ergebnis ist und somit der Abstand auf Platz drei weiterhin 5 Punkte beträgt.

In der Anfangsphase hatte die Heimmannschaft mehr vom Spiel und hat in den ersten Minuten direkt die Chance zur Führung, aber diese wurde, aus Hafensicht, zum Glück vergeben.

Mit den schwierigen Bedingungen kam der Greifswalder FC wesentlich besser zurecht und so hatte Hafen etwas Probleme und es versprangen immer wieder Bälle oder die Pässe gingen direkt zum Gegner. In der 9. Minute kam Hafen dann nach einer Ecke zur glücklichen Führung. Nach einem Umhergestochere im Strafraum kam Sandy in der Nähe vom Pfosten an den Ball und konnte diesen über die Linie drücken zum 1:0 für die Gäste. Greifswald brauchte allerdings nicht lange und hatte in der 15. Minute direkt die Chance zum Ausgleich, aber Hafen – Keeperin Lisa parierte gut. Danach agierten beide Abwehrreihen sehr gut und so ging es im Mittelfeld hin und her, jedoch ergaben sich keine nennenswerten Torchancen mehr. In der 37. Minute wagt eine Spielerin von Greifswald einen Distanzschuss aus guten 25 Metern und dieser geht nur knapp am langen Pfosten vorbei. Kurz vor der Pause dann der erste gute Spielzug der Gäste. Nach einem schönen Pass in die Tiefe von Nati, hat Greetje viel Platz, aber ihr verspringt der Ball, so dass sie in die 1:1 Situation gehen muss. Nach erfolgreichem Dribbling legte sie gut in den Rücken der Abwehr ab, wo Anja freie Schussbahn hat und den Ball ins Eck schieben wollte. Ihr Schuss ging allerdings Zentimeter vorbei. Schade für Hafen und somit blieb es beim 1:0 für Hafen zur Pause.

In die zweite Hälfte kam Hafen besser rein als zu Beginn und stand hinten gut. Leider klappte nach vorne bisher nur wenig und die Stärken wurden zu selten ausgespielt. In der 60. Minute dann der Ausgleich für den GFC, eigentlich aus dem Nichts. Für eine Greifswalderin ergab sich die Chance zu einem Distanzschuss aus ca. 25-30 Metern, diesen konnte Lisa nur teilweise parieren. Der Ball rutschte ihr über die Hände und flog hinter ihr ins Tor, dabei sah Lisa zwar etwas unglücklich aus, aber im Vorfeld muss der Schuss verhindert werden, so dass Lisa gar nicht erst eingreifen muss.Nur fünf Minuten später die Führung für Hafen, allerdings entschied der Schiedsrichter auf Abseits, was eine Fehlentscheidung war, da der Ball vom Gegner kam und selbst der gegnerische Trainer meinte, es war ein reguläres Tor. Leider hat der Schiedsrichter anders entschieden… Nun ergaben sich ein paar mehr Torchancen und die nächste hatte die Heimmannschaft. Nach einem guten Pass kommt eine Gegnerin frei vorm Tor zum Abschluss, aber der Ball geht knapp daneben. Greifswald wollte jetzt den Sieg und erarbeitete sich noch weitere Chancen, allerdings vergaben sie diese oder aber Lisa spielte gute mit und konnte vor den Gegnerinnen am Ball sein und mit zwei guten Paraden den Punkt festhalten. Hafen versuchte auch immer wieder Angriffe zu starten, allerdings kam der letzte Pass nie an und somit ergaben sich keine guten Möglichkeiten mehr. Die nennenswerteste Aktion für Hafen hatte Nati, mit einem Distanzschuss, allerdings war dieser zu unplatziert.

Am Ende blieb es beim 1:1 und die Hafen – Frauen können damit sehr zufrieden sein und nun geht es am kommenden Wochenende auf eigenem Platz im Landespokal gegen die SG 03 Ludwigslust / Grabow.

Für Hafen spielten:

Lisa; Josi, Sandy (1), Anna – Farina; Greetje, Nati, Anja, Franzi (46. Kim); Haase

News per E-Mail erhalten

Wie oft möchtest du benachrichtigt werden?
Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.