HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Wir gratulieren allen Hafen-Geburtstagskindern dieser Woche!

Wir wünschen Euch viel Gesundheit, Erfolg und Glück im neuen Lebensjahr.

Weiterlesen

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Wir gratulieren allen Hafen-Geburtstagskindern dieser Woche!

Wir wünschen Euch viel Gesundheit, Erfolg und Glück im neuen Lebensjahr.

Weiterlesen

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Wir gratulieren allen Hafen-Geburtstagskindern dieser Woche!

Wir wünschen Euch viel Gesundheit, Erfolg und Glück im neuen Lebensjahr.

Weiterlesen

E2 belegt grandiosen 6. Platz bei der Hallenkreismeisterschaft!

Am vergangenen Samstag, den 15.12.2018, konnten unsere E2-Junioren erneut glänzen. Dank der Qualifikation der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft (02.12.2018) durften die Jungspunde des SV Hafen an der Endrunde in Graal-Müritz teilnehmen. Neun weitere Mannschaften kämpften um den Titel und um die dazugehörige Teilnahme an der Landesmeisterschaft.

Weiterlesen

TT-Juan David Lopez Montoya

TT-Juan David Lopez Montoya

Juan, so wird er unter den Tischtennisspielern genannt, ist der Spitzenspieler unserer 1. Mannschaft. Kein Spiel in dieser Saison hat er bisher verloren, trägt ganz entscheidend dazu bei, dass das Wort Aufstieg offen ausgesprochen wird. Er begeistert die Tischtennisfreunde, nicht nur in unserem Verein, mit seinem gekonnten Spiel. Juan fühlt sich wohl in unserem Verein, hat Freundschaften geschlossen und ist immer bereit, sein Können auch dem Nachwuchs weiter zu geben.

Interessantes zu Juan finden wir aber auch fernab der Tischtennisplatte. Aus dem Gemeindebrief (Dezember 2018 – Januar – Februar 2019) der Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock erfahren wir, dass er in dieser Innenstadtgemeinde derzeit eine Zeit als BDF-ler (Bundesfreiwilligendienst) absolviert. In dem genannten Gemeindebrief stellt er sich, wie nachfolgend zu lesen, vor:

Der komplette Gemeindebrief ist hier zu lesen:  KLICK

Wir wünschen Juan viel Spass bei der Arbeit in der Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde und natürlich weiterhin viel Erfolg an der Platte.

ela

TT-Jahresversammlung und Weihnachtspreisskat

  • TT-Jahresversammlung und Weihnachtspreisskat
  • TT-Jahresversammlung und Weihnachtspreisskat
  • TT-Jahresversammlung und Weihnachtspreisskat
  • TT-Jahresversammlung und Weihnachtspreisskat
  • TT-Jahresversammlung und Weihnachtspreisskat
  • TT-Jahresversammlung und Weihnachtspreisskat
  • TT-Jahresversammlung und Weihnachtspreisskat

Gut besucht war die Jahresversammlung der Abt. Tischtennis am letzten Freitag im „Hafentreff“. 35 der derzeit 56 erwachsenen Mitglieder begrüßte Volker Ströde, der Abt.-Ltr. TT. Er konnte eine gute Bilanz für das Jahr des 50jährigen Bestehens der Abteilung ziehen. Höhepunkt war selbstverständlich die Feier aus Anlass dieses Jubiläums. Eine Veranstaltung, die nachhaltig bei den Mitgliedern in Erinnerung blieb. Trotz der damit verbundenen Kosten, trotz der Kostensteigerung für die Hallennutzung fiel die finanzielle Bilanz immer noch positiv aus. Der Dank an die anwesenden Sponsoren und an die weiteren Sponsoren (insgesamt 13 an der Zahl) wurde durch die Mitglieder mit viel Beifall bedacht. Um weitere Kostensteigerungen zukünftig abfedern zu können, werden für das Jahr 2019 die Mitgliedsbeiträge sowohl für Erwachsene als auch für Kinder/Jugendliche angehoben. Verständlicherweise verlangten die Mitglieder dafür Erklärungen. Volker Ströde konnte diese (nicht leichtfertig) getroffene Entscheidung weitestgehend einleuchtend erklären.

Die Bilanz im sportlichen Bereich kann sich ebenfalls sehen lassen. Nach dem TSV Rostock Süd und dem SV Nord-West ist der SV Hafen mittlerweile die drittstärkste Tischtennis Macht in Rostock geworden. Das betrifft nicht nur den Bereich der Erwachsenen sondern auch den Nachwuchsbereich, in dem derzeit 31 Kinder/Jugendliche aktiv sind.  Die langjährig gute Nachwuchsarbeit zahlt sich aus. Indiz für diese Entwicklung ist, dass sich eine Mannschaft in der Landesliga im Punktspielbetrieb befindet und das einige der ehemaligen Kinder mittlerweile als Jugendliche bereits im Erwachsenenbereich mit beachtlichen Ergebnissen in den Punktspielen aufwarten.

Die Mitgliederzahl im Nachwuchs und bei den Erwachsenen hat derzeit einen Stand erreicht, der keine Steigerungen mehr zulässt. Viele Anträge auf Mitgliedschaft in unserem Verein mussten abgelehnt werden, da keine ausreichende Kapazität vorhanden ist. Ausgereizte Hallenzeiten sind der Hauptgrund für die (bedauerlichen) Ablehnungen. An eine Erweiterung der Hallenzeiten arbeitet die Abteilungsleitung mit dem Vorstand des SV Hafen.

Die sportliche Bilanz 2018 ist kurz skizziert. Die 1. Mannschaft steht derzeit in der Bezirksklasse an Platz 1, punktgleich mit Nord-West V. Am 15. Januar um 18:30 kommt es in der Sporthalle 603 dann zu dem wohl vorentscheidenden Duell der beiden Mannschaften um den Staffelsieg und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga. Das klar vorgegebene Ziel heißt Aufstieg. Die anderen 5 Mannschaften, die im Punktspielbetrieb sind, haben noch viel Luft nach oben. Das Potenzial dafür ist da.

Ergebnisse / Platzierungen der Mannschaften:  KLICK HIER

Volker Ströde zeichnete im Rahmen der Jahresversammlung die folgend genannten Sportler für ihr besonderes Engagement in diesem Jahr aus: Frank Lübs, Maxi Neumann und Felix Mombei. Die Mitglieder der Abteilung Tischtennis selbst dankten Volker Ströde für sein unermüdliches Engagement im Interesse der Abteilung  mit einem Präsent.

Bevor dann der Weihnachtspreisskat startete, gab es Eisbein mit Sauerkraut und Erbsenpüree bzw. Schnitzel mit Bratkartoffel vom  „STRALSUNDER“. Gut gestärkt konnte dann wieder mal Manfred Brüning am besten mit den 32 Karten umgehen. Die Gans für den 1. Platz war ihm nach 2 x 24 Spielen sicher. Aber selbst der, der den letzten Platz unter den 24 Skatspielern belegte, ging noch mit einer Ente nach Hause. Viel Spaß, Lachen und das Zusammensein der Sportler zum Jahresende standen an diesem Abend im Vordergrund.

ela

Danke Axel/Martin-Gang

Zwei Sonntage hintereinander mit Spannung und Dramatik, sehenswerten Angriffen und herausgespielten Toren und das gegen zwei richtig starke Gegner und das mit zwei Heimsiegen, heute 4:3 gegen Bergen nach 0:2 Pausenstand.

Das Stadion Schiffahrt-Hafen entwickelt sich endlich wieder zur Heimbastion, unsere junge Mannschaft macht wieder richtig Spaß und hätte deutlich mehr Zuschauer verdient.

Die Auf- und Abstiegsjahre mit ständiger Angst um den Klassenerhalt sind nicht lange her. Die Wende kam mit der Verjüngung auf den Trainerpositionen und der damit verbundenen strikten Einbeziehung der Spieler in die Entscheidungsvorbereitungen. Trainingslager mit dem Vorstand gab es vorher jedenfalls nicht.

Die Trainer Martin Thom, Erik Holz, Johannes Reske und Axel Splinter verbanden jugendlichen Elan und Spielfreude (auch durch passende personelle Verstärkungen und konsequente Einbindung der Talente aus dem eigenen Nachwuchs) mit erfolgreichem Landesligafußball.

Abteilungsleitung und Vorstand gebührt ein Riesenlob für den besonnenen Umgang bei der Besetzung der Trainerposition – das war gewiss nicht immer so.

Bitte geht diesen eingeschlagenen Weg so konsequent weiter, dann macht Ihr nicht nur uns, sondern auch unserem kleinen Fan Toni, für dessen Genesung wir die Geldsammlungen gestartet haben und der heute mit uns gemeinsam die Mannschaft angefeuert hat, eine Riesenfreude.

Fanclub Stäbelow.

E2 qualifiziert sich für die Endrunde!

+++ UNSERE E2 QUALIFIZIERT SICH FÜR DIE ENDRUNDE DER HALLENKREISMEISTERSCHAFT +++

Am 02.12.2018 konnte sich unsere E2 bei der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft durchsetzen und qualifizierte sich somit für die Endrunde.
Die Jungs zeigten sich während des ganzen Turniers von ihrer besten Seite, ließen kein einziges Gegentor zu und begeisterten die Verwandten und Bekannten mit tollen Passstafetten und schönen Toren. Acht Punkte und ein Torverhältnis von 7:0 reichten schließlich aus, um sich den ersten Platz zu sichern. Allerdings war die Spannung kaum zu überbieten, da auch der SV Warnemünde Fußball (zweite Mannschaft) die Chance hatte, sich zu qualifizieren. Im letzten Spiel gegen SV 1932 Klein Belitz fehlten den Kids vom Strand nur ein weiteres Tor und sie hätten das Turnier als Tabellenerster abgeschlossen. Somit waren die Schlussminuten für unsere Trainer, Spieler und Fans eine Achterbahnfahrt voller Emotionen, an die man sich gerne zurückerinnern wird. (Endresultat SV W’münde: 8 Pkt., TD 9:3)
Hätte, Hätte, Fahrradkette: Denn Gott sei Dank konnte sich unsere E2 als verdienter Sieger dieser Staffel auszeichnen.

Nun steht am 15.12.2018 die Endrunde vor der Brust. Eigentlich steht der Hallenkreismeister erst am kommenden Samstag fest, doch eines möchten wir festhalten: Unsere E2 hat sich als einzige zweite Mannschaft in der Vorrunde durchsetzen können und spielt am bevorstehenden Wochenende unter den besten zehn Mannschaften um die Hallenkreismeisterschaft!