Avatar

Unser SV Hafen Vorstand – 2. Vorsitzender Volker Ströde

Unser SV Hafen Vorstand – 2. Vorsitzender Volker Ströde

Volker, die Mitglieder der Abteilung Tischtennis kennen Dich. Den Mitgliedern der beiden anderen Abteilungen solltest Du Dich hier kurz vorstellen.

Gerne! Noch im Januar 2021 werde ich genauso alt wie unser Sportverein, 60 Jahre. Dann bin ich auch schon gute 25 Jahre bei „Hafen“, denn ab 1995 sponserte ich mit meiner Generalagentur beim Versicherungsverbund „Continentale“ die Traditionsmannschaft des SV Hafen. Fest in Erinnerung ist mir geblieben, dass damals noch alle “Alte Herren“ und  „Schiffahrt“ sagten. Bei dem Namen Schiffahrt und Hafen Rostock fällt mir ein, dass ich mir als Kind immer die Ergebnisse dieses Vereins anschaute. Warum? Ich fand es damals einfach komisch, einen Verein so zu nennen.

Im Jahr 2013 begann ich Tischtennis zu spielen, einfach um sportliche Betätigung zu haben.  Als dann 2015 dort ein neuer Abteilungsleiter gesucht wurde, hob ich meine Hand und hatte plötzlich viele Aufgaben für eine sich gut entwickelnde Abteilung zu übernehmen. Ich übernahm damit u.a. auch die Verantwortung für einen erfolgreich  aufgebauten Nachwuchsbereich. Wir begannen Trainer für den Nachwuchsbereich ausbilden zu lassen, die Qualität des Trainings nahm zu und erste Erfolge stellten sich dann auch bei Ranglistenturnieren ein. Erfreulich ist, dass einige dieser Spieler jetzt im Erwachsenenbereich mitmischen. Dass wir mittlerweile sechs Mannschaften im Punktspielbetrieb haben und die 1. Mannschaft jetzt in der Landesliga spielt,  ist ebenfalls Teil dieser positiven Entwicklung.

Also alles gut?

Leider nicht, denn derzeit beschäftigen mich ganz akut Probleme, die sich aufgetan haben. Von den in den letzten Jahren ausgebildeten Nachwuchstrainern ist leider keiner mehr in diesem Bereich tätig. Jetzt deckt Paul Schmidt mit viel Engagement das Training der Kinder und Jugendlichen ab und bekommt seit einiger Zeit glücklicherweise Unterstützung durch Sebastian Vietzke und Jens Taube. Ergebnis dieser nicht vorhersehbaren Entwicklung ist, dass wir derzeit leider keine weiteren Kinder aufnehmen können. Und dass, obwohl wir uns in unserem Verein auf die Fahnen geschrieben haben, weitere Mitglieder zu gewinnen. Diesen Widerspruch können wir nur lösen, wenn wir zusätzlich Trainer gewinnen können.

Trotz dieser geschilderten Situation hast Du Dich in den Vereinsvorstand wählen lassen?

Seit 2015 bin ich ja als Abteilungsleiter im erweiterten Vorstand des Vereins tätig. Damit wurde ich auch in Entscheidungen einbezogen, die unseren Verein betreffen. Die letzten beiden Jahre, mit den Rücktritten der jeweiligen 1. Vorsitzenden, erforderten auch mein Engagement, den Verein im Fahrwasser zu halten. Daraus ergab sich dann die Frage, ob ich zur Mitarbeit im Vereinsvorstand bereit wäre. Das war ich. Da ich auch noch im Stadtfachverband Tischtennis Rostock ehrenamtlich mitarbeite, muss ich meine Zeit schon ordentlich planen. Aber ich will nicht klagen, es macht mir auch Spaß. Ich spüre wirklich viel Dynamik in unserem Verein und ungemein  viel ehrenamtliches Engagement in allen Abteilungen. Das wollen wir als Vorstand fördern und nutzen, insbesondere auch im Hinblick auf das geplante Familienfest aus Anlass unseres 60jährigen Vereinsjubiläums am 14. August 2021.

Hast Du Träume im Hinblick auf die Entwicklung unseres Vereins?

Ich träume davon, dass unser Verein sich weiter vorbildlich in der Nachwuchsarbeit präsentiert und wir viele Talente entwickeln und fördern. In diesem Traum kommt auch die Abteilung Volleyball mit vor. Der Aufbau einer Nachwuchsabteilung spielt darin eine wichtige Rolle. Mit den engagierten Spielerinnen unserer Volleyballmannschaft sollte uns das gelingen. An meiner Unterstützung soll es dabei nicht fehlen.

ela

1. Treffen zur Vorbereitung des 60. Vereinsjubiläum

1. Treffen zur Vorbereitung des 60. Vereinsjubiläum

Das Beitragsbild täuscht, denn es ist keine gemütliche Frühstücksrunde die sich dort zeigt, sondern der Auftakt der Vorbereitungen zu dem 60jährigen Vereinsjubiläum. Geladen hatte der Vorstand, der selbst durch den 1. Vorsitzenden, Rico Turner, und dem 2. Vorsitzenden, Volker Ströde, vertreten war. Die Runde vervollständigten Hans-Werner Bull, Norbert Radloff, Eckhard Landgraf und Gründungsmitglied Peter Petsch. Die erste grundsätzliche und wichtige Entscheidung wurde nach Abwägung mehrerer Faktoren  getroffen:

Am 14. August 2021 wird das Jubiläum „ 60 Jahre SV Hafen Rostock“ als Familienfest auf der Sportanlage am Damerower Weg begangen.

Aktivitäten und Wettbewerbe rund um den Ball (Fussball, Volleyball, Tischtennis) sollen angeboten werden und am Abend wird eine „Hafenparty“  in einem Festzelt den Tag abrunden. Aktive und ehemalige Aktive aus allen Abteilungen treffen sich während des Tages in einer Traditionsecke und den Sponsoren wird die Möglichkeit gegeben, sich zu präsentieren. Natürlich muss das auch alles finanziert werden. Eine der vielen noch umzusetzenden  Ideen ist, ab sofort eine Spendentonne aufzustellen.

Nach gut 90 Minuten interessantem Gedankenaustausch waren zwar alle satt (Danke Rico!) aber mit dem Ergebnis noch nicht richtig zufrieden. Warum? Das Vorbereitungsteam muss dringend ergänzt werden, auch die Auswahl der Vorschläge und Ideen, solch einen Festtag zu gestalten. Daher ruft der Vorstand die Mitglieder aus allen Abteilungen auf, sich zu beteiligen. Bringt bitte Eure Vorschläge und Ideen ein, wie der Tag gestaltet werden soll! Meldet Euch, wenn ihr Euch aktiv an der weiteren Vorbereitung beteiligen möchtet. Wo könnt ihr Euch melden?  e-mail: office@sv-hafenrostock.de ;  tel: +49 (0) 381 4001021

Das nächste Treffen des (hoffentlich erweiterten) Vorbereitungsteams findet am 13.11. 2020 um 10:00 Uhr im Hafentreff statt.

Informationen zur Geschichte unseres fast 60jährigen Sportvereins findet ihr hier:   CHRONIK

ela

Unser SV Hafen Vorstand – 1. Vorsitzender Rico Turner

Unser SV Hafen Vorstand – 1. Vorsitzender Rico Turner

Unter dieser Rubrik „Unser SV Hafen Vorstand“ soll der am 11. August 2020 auf der Jahreshauptversammlung neu gewählte geschäftsführende Vorstand vorgestellt werden. Es beginnt mit dem 1. Vorsitzenden, Rico Turner.

Rico, stelle Dich erst einmal kurz vor!

Ich bin 38 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder. In den Jahren 2004 bis 2006 schnupperte ich schon mal beim SV Hafen Rostock als Co-Trainer im Nachwuchsbereich. Dann hatte jedoch meine berufliche Entwicklung in der Versicherungsbranche Priorität. 2014, als mein Sohn dann Fussball spielen wollte, erwachte auch in mir die alte Leidenschaft wieder und ich wurde Trainer der damaligen G-Junioren, in der auch mein Sohn spielte. Derzeit spielt diese Mannschaft als D 2 in der Kreisoberliga und ich bin immer noch mit Leidenschaft der Trainer.

1.Vorsitzender unseres Vereins, Trainer, Job und Familie, wie managst Du Deinen Zeitfonds?

Ich habe für jeden Tag, auch am Wochenende, meine verfügbare Zeit zu organisieren. Die Zeit, die ich auf der Sportanlage am Damerower Weg verbringe, nimmt dabei schon einen beachtlichen prozentualen Anteil ein. Neben dem Training wird die ehrenamtliche Arbeit für den Verein immer mehr Raum einnehmen. Jeden Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr bin ich zusammen mit dem 2. Vorsitzenden, Volker Ströde, in der Geschäftsstelle. Diese Zeit nutzen wir,  gemeinsam mit den in der Geschäftsstelle beschäftigten Sportfreunden, anstehende Probleme abzuarbeiten. Wir stehen in dieser Zeit aber auch für diejenigen zur Verfügung, die die Geschäftsstelle des Vereins aus den unterschiedlichsten Gründen aufsuchen.

Reicht es aus nur zu verwalten?

Absolut nicht! Wir wollen auch gestalten. Das heißt, wir haben sowohl die sportliche Entwicklung in unseren Abteilungen als auch die Entwicklung unseres Vereins im Focus ….

 …. was konkret meinst Du?

Die Rahmenbedingungen für die Sportler müssen stimmen, also die Trainings- und Wettkampfstätten für alle Mannschaften. Aktuell werden die Hallenzeiten für die Wintersaison der Fußballabteilung vorbereitet. Als wir, V. Ströde und ich, uns das Training unserer Volleyballmannschaft anschauten, wurde an uns der Wusch für eine zusätzlichen Hallenzeit herangetragen. Wir hoffen, eine Lösung zu finden. In Kürze werde ich mir die Trainings- und Wettkampfstätte unserer Tischtennisabteilung im Rahmen eines Trainingstages ansehen. Die Entwicklung dieser Abteilung ist stetig nach vorne gegangen. Mitgliederzuwachs, gute Nachwuchsarbeit, Aufstieg der 1. Mannschaft in die Landesliga, das sind Erfolge, die unserem Verein gut zu Gesicht stehen. Wer von Tischtennis in Rostock spricht, nennt auch den SV Hafen. Wichtig wird sein, dieses Niveau zu halten!

Apropos Niveau, der Name SV Hafen war im Fussball vor Jahren noch in allen Verbandsligen zu finden. Derzeit ist keine unserer Mannschaften mehr auf diesem Niveau …

… leider! In der Vergangenheit gemachte Fehler haben zu dieser Situation geführt. Das wollen wir ändern. Wir haben wieder eine gesunde Basis an Nachwuchsmannschaften mit gut ausgebildeten Trainern. Unsere Nachwuchsphilosophie hier nachzulesen  zielt darauf hinaus, dass wir wieder Verbandsliganiveau  erreichen. Richtig und wichtig erscheint mir auch, dass wir wieder eine 2. Männermannschaft in den Spielbetrieb bringen. Damit bieten wir den Spielern, die z. Bsp. aus der A-Jugend in den Herrenbereich kommen, noch nicht sofort den Anschluss in die 1. Mannschaft finden, Spielpraxis und eigene Entwicklung weiter in unserem Verein zu finden. Gleichzeitig halten wir damit auch die Sportler in unserem Verein und können hoffentlich auch weitere Mitglieder dazugewinnen.

SV Hafen Rostock von 1961 e.V. –  die 1961 steht für das Gründungsjahr. Somit besteht der Verein im Jahr 2021 bereits 60 Jahre. Grund genug es zu feiern?

Auf jeden Fall! Noch im Oktober soll eine Arbeitsgruppe mit den Vorbereitungen dafür beginnen. Die „Hafen-Familie“ wird, ob jung oder alt, ihren Jubiläumstag haben. Für jede Idee, die diesbezüglich von unseren Mitgliedern aus den Abteilungen eingebracht wird, sind wir dankbar.

Vielen Dank Rico!

ela

TT-Landesliga West startet Sonnabend

TT-Landesliga West startet Sonnabend

Am Sonnabend um 14:00 beginnen nun auch für die 1. Mannschaft vom SV Hafen die Punktspiele. Gleich auswärts, bei der starken Mannschaft von TSV Rostock Süd V, müssen unsere Männer ran. In der Sporthalle Erich-Schlesinger-Str. 51 findet das Spiel um 14:00 statt. Damit die ersten Landesligapunkte für den SV Hafen eingefahren werden können, bedarf es nicht nur einer konzentrierten Leistung unserer Männer sondern auch einer kräftigen Unterstützung der Hafen Fans. Zuschauer sind ausdrücklich willkommen!

Die Mannschaft wird in einem neuen Trikotsatz antreten, welcher von MARE Haus Gmbh gesponsort wurde. Inhaber Jens Taube, der gleichzeitig auch Spieler in dieser Mannschaft ist, hat sein Sportlerherz dem Tischtennis verschrieben. Man sieht ihn auch des Öfteren beim Nachwuchstraining, um als Sparringspartner und Ratgeber an der Platte zu stehen. Gute Nachwuchsarbeit wird sich für unseren Verein auszahlen, so argumentiert Jens Taube. Zusammen mit Jens spielen in der Mannschaft Osama, Juan und Harka.

Die Ergebnisse können nach Spielende hier eingesehen werden: Ergebnisse

ela

auf dem Bild von l.n.r. Osama, Juan, Jens, Harka

TT-Punktspielsaison gestartet

TT-Punktspielsaison gestartet

Noch im August startete die Punktspielsaison von 5 Mannschaften unseres Vereins in den Ligen der Stadt Rostock. Für die 1. Mannschaft wird das erste Spiel in der Landesliga am 19.09. um 14:00 bei Rostock Süd V starten. Das wird eine echte Herausforderung und gleichzeitig auch eine Standortbestimmung. Können wir in dieser anspruchsvollen Klasse mithalten, das fragen sich die Männer um Juan. In zwei Wochen werden wir es sehen. Mithalten, dass können unsere Mannschaften in den Ligen Rostocks, wie es die ersten Spiele gezeigt haben. Die 2. Mannschaft hatte einen guten Start in der Stadtliga mit einem Sieg und einem Unentschieden. Das nächste Spiel steht am 17.09. beim TabellenführerNord-West IV an. Die 3. Mannschaft hatte in der 1. Stadtklasse zwei klare Auftaktsiege, 10:0 gegen Warnemünde II und 10:3 gegen Lok III. Es stehen in den nächsten beiden Spielen die guten Mannschaften von Rostock Süd als Gegner an der Platte, da sind immer spannende Spiele zu erwarten. In der 2. Stadtklasse bestimmen unsere 4. und die 5. Mannschaft das Niveau mit. Drei Auftaktsiege für 4. Mannschaft, dabei das umkämpfte 10:7 gegen unsere 5. Mannschaft, das ist eine Kampfansage an die anderen Mannschaften. Es soll der Staffelsieg her und damit die Berechtigung zum Aufstieg in die 1. Stadtklasse. Unsere 6. Mannschaft spielt in der 3. Stadtklasse und hat mit 3:3 Punkten Sieg, Niederlage und Unentschieden schon ausgekostet. Die derzeitige Mittelfeld-Platzierung ist auch das Ziel für diese Saison.   Ligenplan

Für alle Mannschaften geht es Woche für Woche weiter, unter Corona-Hygienebedingungen zu trainieren und Punktspiele zu bestreiten. Kein shake-hands, keine Seitenwechsel an der Platte, Abstand außerhalb der Platte halten und nach jedem Spiel die Platte desinfizieren. Wenn sich alle daran halten, dann sollten die Tischtennisspieler eine Saison ohne Corona-Unterbrechungen zu Ende bringen können.

ela

(auf dem Bild die 3. Mannschaft nach dem Sieg bei Lok Rostock III, v.l. n. r. Heiko, Achim, Eckhard, Robert)

TT – Danke TSV Rostock Süd!

Sommerpause beim Tischtennis, Denkste!

Am letzten Trainingstag in der Sporthalle 603, im Juni kurz vor Beginn der Sommerferien, verabschiedeten sich die Tischtennisspieler mit den Worten: Tschüss, wir sehen uns dann im August wieder. Das Sportamt hatte informiert, dass die Sporthalle, wie jedes Jahr in den Sommerferien, für jegliche sportliche Betätigung geschlossen wird. Auch der Hinweis, dass ja gerade erst auf Grund der Corona-Maßnahmen geöffnet wurde, half nicht. Die Sporthalle bleibt zu! Instandhaltungsmaßnahmen, ein gutes Argument!

Abteilungsleiter Volker Ströde wollte es nicht akzeptieren und suchte nochmals das Gespräch mit dem Sportamt. Insofern erfolgreich, dass angeboten wurde, einen Trainingstag in der Sporthalle Erich-Schlesinger-Straße, Heimstätte von TSV Rostock Süd, zu bekommen. Wie sollten jedoch die schweren Tischtennisplatten jede Woche in die Erich-Schlesinger-Str. und zurück in den Stadthafen kommen? Aussichtslos, das ist nicht zu wuppen! Genau an dieser Stelle setzte der Abteilungsleiter Tischtennis beim TSV Süd, Ulrich Creuznacher, ein sportlich faires Zeichen. Er bot an, dass wir deren Equipment nutzen dürfen, uns aber dem Corona- Hygienekonzept vom TSV Rostock Süd anschließen müssen. Kein Problem für uns. Für dieses unkomplizierte Entgegenkommen bedanken sich die Tischtennisspieler des SV Hafen Rostock. Seit 3 Wochen wird nun jeden Mittwoch trainiert, ab 16:00 Uhr der Nachwuchs und ab 17:30 Uhr die Erwachsenen.

ela

TT- seit einer Woche wieder Training

  • TT- seit einer Woche wieder Training
  • TT- seit einer Woche wieder Training
  • TT- seit einer Woche wieder Training
  • TT- seit einer Woche wieder Training
  • TT- seit einer Woche wieder Training

Eine Flasche mit Desinfektionsspray, Anwesenheitslisten und eine Liste auf der mit Unterschrift bestätigt wird, dass Hygieneregeln gelesen wurden und selbige beachtet und akzeptiert werden. An den Umkleideräumen Absperrbänder ebenso wie an den Duschen und Waschbecken. Zwei Waschbecken zum Händewaschen bleiben zur Nutzung frei. So präsentiert sich die Halle 603 für denjenigen, der zum Training kommt. Trübe Stimmung auf Grund dieser Einschränkungen? Ganz im Gegenteil, endlich ist wieder körperliche Betätigung an der Tischtennisplatte möglich. Wenn in der Halle auch nur begrenzt Platten aufgestellt werden dürfen, diese und die Bälle zwischendurch mit Desinfektionsmittel gereinigt werden müssen, trotz allem wird mit Spaß intensiv trainiert. Die Zeit ist gegenüber dem Normalzustand kostbar, denn die Trainingszeiten sind für eingeteilte Trainingsgruppen halbiert. Damit wird jedoch ALLEN die Möglichkeit geboten, wieder Bewegung und körperliche Belastung zu haben. So bleibt in diesen Tagen des Corona-Ausnahmezustands das Training in der Halle zwar gewöhnungsbedürftig, aber letztendlich sind die Mitglieder der Abt. Tischtennis „happy“, dass das zweimonatige AUS nunmehr vorbei ist. Bis zu den Schulferien sollen diese Bedingungen erst mal erhalten bleiben und die Verantwortlichen hoffen, dass dann zu Saisonbeginn im  August weitere Lockerungen eintreten können. Ob Spielbetrieb auch wieder möglich ist ?? bleibt abzuwarten.

ela

TT- 3. Sponsorenturnier

  • TT- 3. Sponsorenturnier
  • TT- 3. Sponsorenturnier
  • TT- 3. Sponsorenturnier
  • TT- 3. Sponsorenturnier

Das 3. Sponsorenturnier auf einen 29. Februar zu legen, scheint auf den ersten Blick gewagt. Wenn es aber im Schaltjahr 2020 stattfindet, dann kann ja nichts schief gehen. Gleich sieben Sponsorenmannschaften stellten sich dem Wettbewerb. Das sich aber alle Mannschaften nach der Begrüßung durch den Abteilungsleiter TT, Volker Ströde, an einem gemeinsamen Aufwärmen beteiligen mussten, hatte wohl keiner geahnt. Turnierleiter Felix hatte sichlich Spass, die ganze Halle in Bewegung zu bringen. Derart aufgelockert, sowohl die Muskeln als auch die Stimmung, ging es an die Platten. Die Vorrunde wurde bis zur wohlverdienten Mittagspause gespielt. Der durch einige Spielerfrauen selbst zubereitete Kartoffelsalat kam richtig gut an. Ein großes DANKESCHÖN dafür. Nun ging es in die Hauptrunde nach einem von der Turnierleitung vorgegebenen Bewertungssystem. Sichtbar gute Spiele wurden an den vielen Platten ausgetragen. Am Ende ging die Mannschaft von MARE Haus ganz knapp als Sieger vor der Mannschaft von GUTE JACKE aus diesem Turnier hervor. Den dritten Platz sicherte sich die Mannschaft der Continentale Generalagentur Volker Ströde. Der letztjährige Sieger, die Allianz Vertetung von Manfred Brüning, kam dieses Mal auf Platz Fünf ein. Nach der Siegerehrung wurden in gemütlicher Runde nicht nur die Spiele ausgewertet sondern auch viele wertvolle Gespräche um die Förderung des Sports geführt. Ein 4. Sponsorenturnier wird natürlich auch wieder vorbereitet und im Jahr 2021 durchgeführt, aber dann sicher nicht am 29. Februar.

Die Siegermannschaft von MARE Haus

Foto: Volker Ströde

ela

Horst Fleck – Nachruf

Horst Fleck – Nachruf

Am 26. Januar 2020 verstarb unser Ehrenmitglied Horst Fleck im Alter von 85 Jahren.

Horst war seit 1962 ein sehr aktiver Sportler in der damaligen Sektion Kegeln und deren Sektionsleiter von 1977 bis 1995. Sein Blick galt insbesondere nach 1990 der Entwicklung des gesamten Vereins, so dass er die Funktion des 1. Vorsitzenden von 1993 bis 1998 innehatte. Besonderes Augenmerk legte er auch auf die Förderung und Entwicklung der Nachwuchsarbeit in der Abteilung Fussball. Seinen Sportkameraden und seinen Sportfreunden aus der damaligen Zeit der Vorstandsarbeit sind sein stets korrektes Auftreten und seine ausgleichende Art bei der Führung unseres Vereins in Erinnerung. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Angehörigen.

Der SV Hafen Rostock wird Horst Fleck stets ein ehrendes Andenken bewahren!

SV Hafen Rostock

– Der Vorstand –

TT- Mannschaften starten gut in die Rückrunde

  Der Rückrundenstart verlief im Januar erfolgreich für die ersten drei TT-Mannschaften unseres Vereins. Die anderen drei Mannschaften spielten so wechselhaft wie sich das Wetter im Januar zeigte.

Bezirksliga Nordost: Die Mannschaft um Kapitän Lutz Haubold führt nach wie vor die Tabelle an. Nach dem souveränen Sieg gegen Stralsund folgte ein Unentschieden am letzten Sonnabend bei dem TSV Binz. Juan Montoya blieb weiterhin ungeschlagen und führt die Rangliste vor Osama Fakhouri an. Beide sind im Übrigen ein gutes Beispiel, wie unser Verein Integration fördert und umsetzt. Juan befindet sich in der Ausbildung zum Außenhandelskaufmann bei der Schiffsversorgung in Rostock. Diese Firma ist auch Sponsor für den Nachwuchs in unserem Verein. Osama hat seine Ausbildung zum Speditionskaufmann gerade erfolgreich abgeschlossen und ist auf der Suche nach einer festen Anstellung, um weiterhin in Rostock für unseren Verein spielen zu können. Soweit der SV Hafen auch dafür Unterstützung geben kann, hilft er Osama bei der Suche nach einem Arbeitsplatz.

Stadtliga: 2 Spiele, 2 Siege! So lautet das Januar-Fazit. Leider hat sich Harka, die Nummer 1 unserer zweiten Mannschaft,  in der letzten Woche verletzt. Diesen Ausfall zu kompensieren, das wird schwer fallen. Dennoch ist die Mannschaft dabei, sich im Mittelfeld der Tabelle festzusetzen. Ein Aufstieg wird nicht angepeilt und mit dem Abstieg wird die Mannschaft nichts zu tun haben.

1.Stadtklasse: Alle 3 Spiele gewonnen, besser konnte der Start in die Rückrunde nicht ausfallen. Zumal es gegen die bisher ungeschlagene Mannschaft von der TSV Warnow ging und gegen den Staffelzweiten, Süd X. 10:8 und 10:2 lauteten diese Ergebnisse. Dazu kam noch ein 10:4 Sieg bei Süd IX. Insbesondere Jens Babendererde hat mit seinen Ergebnissen, 9 Spiele und 9 Siege, für diese gute Januar Bilanz gesorgt.

Unsere beiden Mannschaften in der 2. Stadtklasse bekommen durch ständige Wechsel in den Aufstellungen noch keine Stabilität. Besonders die vierte Mannschaft hat das Potential, einen Spitzenplatz einzunehmen und den Aufstieg dann in der nächsten Saison anzustreben.

Auch für die sechste Mannschaft ist genügend Potential da, sich in der Tabelle der 3. Stadtklasse sich weiter oben zu platzieren. Eine gute Organisation durch den Mannschaftsverantwortlichen könnte am Ende auch zur Ergebnisverbesserung beitragen.

für Ergebnisse in den einzelnen Ligen klick hier

ela

Hauptsponsoren

Besuche unseren Fanshop

Herzlichen Glückwunsch

Wir gratulieren allen Hafen-Geburtstagskindern dieser Woche – wir wünschen Euch viel Gesundheit,Erfolg und Glück im neuen Lebensjahr.

19. Okt Karl Griffel
Simon Böhme
20. Okt Jonas Krzyzanowski
21. Okt Bernd Etzien
Kai Streu
Paul Rittig
Leon Marcus Frett
22. Okt Luis Hackbarth
Jakob Nevermann
23. Okt Heiko Niemann
24. Okt Frank Schmoll
Paul Weygandt
25. Okt Bashir Schultz

Falls ein Name fehlt  oder irrtümlicherweise angegeben ist, dann schickt bitte eine Info an presse@sv-hafenrostock.de